[SUB] Gekaufte Bücher im Februar

Dienstag, 28. Februar 2017

Hallöle :)

Und wieder ist ein Monat rum. Es ist doch einfach nicht zu glauben, wie schnell doch die Zeit vergeht, oder? Na ja, was soll man machen ... außer euch mal eben die Bücher zu präsentieren, die ich mir in diesem Monat gegönnt habe! ;)

  1. Everflame 1: Feuerprobe von Josephine Angelini
  2. Edelstein-Trilogie 3: Smaragdgrün von Kerstin Gier
  3. Traitor to the Throne von Alwyn Hamilton 
Die ersten beiden Bücher habe ich für etwa 12€ bei buecher.de geschossen. Das dritte Buch habe ich für etwa 6€ bei Thalia bestellt





  1. Die Bestimmung von Veronica Roth
  2. Insurgent von Veronica Roth
  3. Coraline von Neil Gaiman
  4. Sleep von Lisa McMann
  5. Die Bestimmung: Fours Geschichte von Veronica Roth
Alles zusammen bei buecher.de gefunden und gekauft.




  1. Stadt der Finsternis: Ein neuer Morgen von Ilona Andrews
  2. Stadt der Finsternis: Ein Feind aus alter Zeit von Ilona Andrews
  3. Stadt der Finsternis: Duell der Schatten von Ilona Andrews
  4. Stadt der Finsternis: Ruf der Toten von Ilona Andrews
  5. All die verdammt perfekten Tage von Jennifer Niven
Dieses Mal war Arvelle der Übeltäter. ;)





  1. Zero at the Bone: Eiskalt bis ins Mark von Jane Seville
Entdeckt bei Thalia.de und prompt mit einem 15%-Gutschein ergattert.




  1. The Amateurs: Wer zuletzt stirbt von Sara Shepard
Schon auf Englisch für lesenswert befunden und dann bei Thalia.de vorbestellt - und hier ist es!





  1. Angel Fall: Tage der Dunkelheit von Susan Ee
  2. Him: Mit ihm allein von Sarina Bowen und Elle Kennedy
  3. Us: Du und ich für immer von Sarina Bowen und Elle Kennedy
Aus einer Laune heraus bei Thalia.de bestellt. Und es nicht bereut. :)




  1. Hüter der Dämmerung von L. A. Weatherly
  2. Dämonen des Lichts von L. A. Weatherly
Beides bei buecher.de für unter 10€ geschossen.





  1. Federherz von Elisabeth Denis
  2. Unter dem Vampirmond: Versuchung von Amanda Hocking
Ebenfalls bei buecher.de ergattert.





  1. Keine Zeit für Vampire von Katie MacAlister
Mängelexemplarkiste bei Kaufland sage ich da nur.


Nicht wirklich selbst gekauft, aber ...
  1. Tanz der Toten von Richard Montanari
 Bei der Lesejury gegen Punkte eingetauscht. ;)

[REVIEW] Jane Seville: Zero at the Bone: Eiskalt bis ins Mark (Zero at the Bone, #1)


Autorin: Jane Seville
Herausgeber: Dreamspinner Press
Erscheinungsjahr: 2016
Sprache: deutsch
Originaltitel: Zero at the Bone
Preis: 15,92€ / Softcover
Seiten: 396
Notes: Teil 1 der Zero at the Bone-Reihe.



Kurzbeschreibung:

Nachdem er Augenzeuge eines Mafia-Mordes geworden ist, wird Chirurg Jack Francisco ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen und an einen sicheren Ort gebracht, bis es Zeit fur ihn sein wird, vor Gericht auszusagen. Ein Profikiller, nur als D bekannt, wird durch Erpressung dazu gezwungen, Jack aufzuspuren und zu toten. Doch ein letzter Rest von Gewissen verbietet es D, einen unschuldigen Mann zu ermorden. Stattdessen geschieht das Unwahrscheinliche: Jack und D werden zu Verbundeten und sind bald schon gemeinsam auf der Flucht vor geheimnisvollen Feinden.

Um zu uberleben, mussen die beiden Manner zusammenarbeiten. Aus diesem Zwang heraus formt sich zwischen ihnen eine emotionale Bindung, die bald schon zu einer unerwarteten Leidenschaft heranreift. Jack sieht die verwundete Seele unter Ds kaltem, emotionslosem Aueren, und D erkennt in Jack den einen Menschen, der ihm helfen kann, wieder zu dem Mann zu werden, der er einst war. Je naher sie dem Tag von Jacks Aussage vor Gericht kommen, desto klarer erkennen Jack und D, dass sie nicht nur um ihr Leben kampfen, sondern auch um ihre Zukunft... ihre gemeinsame Zukunft.



Zusammenfassung:

Eigentlich wollte Jack Francisco - seines Zeichens Oberarzt - nur das Richtige tun, als er Zeuge eines Mordes wird. Nämlich vor Gericht aussagen, was er gesehen hat. Doch prompt landet er im Zeugenschutzprogramm, ohne eine Aussicht darauf, je wieder in sein altes Leben zurückkehren zu können. Und dann ist da auch noch der Auftragskiller in seiner neuen Wohnung beim Zeugenschutz. Der Killer D wird gezwungen, Jack zu töten, doch er schafft es einfach nicht. Und so sind die beiden alsbald auf der Flucht quer durchs Land ... und auf direktem Weg in eine Bezeihung?



Fazit:

Puh. So gut mir das Buch zu Beginn auch gefallen hat, desto mehr Schwachstellen wies es für mich alsbald auch auf. Ganz zu schweigen davon, dass in diesem Buch jede einzelne Seite mehr Text hatte als in jedem anderen Buch ganze zwei Seiten. Dementsprechend kam ich beim Lesen dann auch nur im Schneckentempo voran. Aber sei es drum. Die Geschichte gefiel mir. Auch wenn ich kein Fan von ungeschütztem Sex mit fast völlig Fremden und Ds Alleingängen bin, um es mal auf den Punkt zu bringen. Alles in allem ordnet sich dieses Buch eher ins gesunde Mittelfeld aller Gay Romance-Bücher ein, die ich bisher gelesen habe - und das sind eben nicht gerade wenige. Also ...


[REVIEW] Christoph Dittert: Die drei ??? und der Mann ohne Augen (Die drei ???, #186)

Dienstag, 21. Februar 2017



Titel: Die drei ??? und der Mann ohne Augen
Autor: Christoph Dittert
Herausgeber: Franckh Kosmos Verlag
Erscheinungsjahr: 2016
Sprache: deutsch
Originaltitel: Die drei ??? und der Mann ohne Augen
Preis: 8,99€ / Hardcover
Seiten: 144
Notes: Teil 186 der Die drei ???-Reihe



Kurzbeschreibung:

Es brennt! Dichte Flammen lodern auf der Veranda eines einsamen Hauses am Rand von Rocky Beach. Nachdem die Gefahr gebannt ist, nehmen Justus, Bob und Peter das Haus unter die Lupe. Könnte es Brandstiftung gewesen sein? Als plötzlich ein Einbrecher durch eine ausgebrannte Wohnung schleicht, sind sie sicher: Das war kein Unfall ...



Zusammenfassung:

Als die drei Fragezeichen zufällig Zeuge eines Brandes werden, eilen sie natürlich sofort zur Hilfe. Erst recht, als sich herausstellt, dass in dem brennenden Gebäude einmal ihr einstiger Lehrer mit seiner Frau gewohnt hat - und jetzt durch den Brand obdachlos ist, wohlgemerkt. Sofort nehmen Justus, Peter und Bob die Ermittlungen auf, schließlich kommt ihnen der Brand mehr als nur ein bisschen verdächtig vor. Und tatsächlich - ein neuer Fall nimmt seinen Lauf ...



Fazit:

Und wieder ein Fall für die drei Fragezeichen. Und nicht gerade ihr bester, wie ich finde. Die Story war okay, ja. Aber darüber hinaus fand ich das Buch jetzt nicht gerade überragend. Die Protagonisten waren in Ordnung, aber na ja, eben so richtig gefallen hat mir der Fall einfach nicht. Weshalb ich dann auch wie folgt bewerte ...

[mini-REVIEW] Mathilda Grace: Pinselspiele (Nachbar fürs Herz, #8)

Freitag, 10. Februar 2017


Titel: Pinselspiele
Autorin: Mathilda Grace
Herausgeber: Amazon Media
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: deutsch
Originaltitel: Pinselspiele
Preis: 1,49€ / E-Book
Seiten: 41
Notes: Teil 8 der Nachbar fürs Herz-Reihe.



Wenn dieser verdammte Maler mir noch ein einziges Mal hinterher pfeift, werfe ich ihm einen seiner Farbeimer gegen den Schädel. Oder ich verdresche ihm mit seiner Farbrolle den knackigen Arsch. Schlimm genug, dass seit Monaten bei mir im Haus renoviert wird, Dauerlärm inklusive, da brauche ich nicht auch noch einen Adonis mit sexuellem Notstand, der mir jeden Morgen durch unmissverständliche Gesten zeigt, dass er nichts lieber täte, als mich mit seinem 'Pinsel' ausgiebig zu vernaschen.


Ich liebe diese Reihe! So gut wie jeder Teil ist in sich abgeschlossen und kann somit ganz unabhängig von der Reihenfolge gelesen werden. Die Protagonisten sind immer neu und allesamt wunderbar sympathisch. Und so herrlich normal. Von den tollen Geschichten will ich gar nicht erst anfangen. Wie auch hier mal wieder, beim nun schon achten Band der Reihe. Eine absolute Empfehlung von meiner Seite!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...