[Auf dem Rezensionssessel] "Gangsterland" von Tom Goldberg

Samstag, 31. Dezember 2016

Und in den letzten Minuten dieses alten Jahres also noch schnell ein Post über mein aktuellstes Rezensionsexemplar von C. Bertelsmann, das mich kürzlich wie gewohnt per Post erreicht und mir ein großes Grinsen ins Gesicht gezaubert hat - so wie sich das bei Buchpost gehört! Hier haben wir also noch ganz schnell Rezensionsexemplar Nummer 22 im Jahr 2016, Gangsterland von Tod Goldberg ...


Erscheinungsdatum: 26. September 2016
Preis: 14,99€
Seiten: 382


Kurzbeschreibung:

Mafiakiller Sal Cupertine hat es vermasselt. Durch Verquickung unglücklicher Umstände hat er in Chicago drei FBI-Beamte getötet – ein böser Fehler. Statt dafür von seinem Boss selbst ins Jenseits befördert zu werden, landet er nach diversen Gesichtsoperationen und entsprechendem Intensivstudium als Rabbi David Cohen in einer jüdischen Gemeinde in Las Vegas. Aber auch dort hat die Mafia ihre Finger im Spiel. Bald geht Rabbi Cohen nicht nur wieder seinem alten Gewerbe nach, sondern entdeckt weitere lukrative Betätigungsfelder, die sich mit der Rolle als Seelsorger aufs Beste vereinen lassen.


Vielen Dank an den C. Bertelsmann Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

[REVIEW] Kari Erlhoff: Die drei ??? und der Meister des Todes (Die drei ???, #154)

Freitag, 30. Dezember 2016


Kurzbeschreibung:

Das alte Haus an der Küste hat einst einem Marionettenspieler gehört. Der perfekte Drehort für ihren Horrorfilm, finden die drei ??? und ihre Schulkollegen vom Filmkurs. Schließlich hängen die unheimlichen Puppen immer noch an den Wänden. Als es in ihrer Nähe zu mysteriösen Ereignissen kommt, glauben Justus, Peter und Bob zunächst nicht an Magie. Doch dann gerät ausgerechnet einer der Detektive in den Bann einer düsternen Macht. 
Haben die Marionetten ihre Finger im Spiel? Oder zieht jemand anderes im Hintergrund die Fäden? Die drei ??? müssen sich anstrengen, um auch diesen Fall zu meistern.



Zusammenfassung:

Die drei Fragezeichen, Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews wollen gemeinsam mit einigen Schulkameraden einen Film für ihren Filmkurs drehen. Ein Horrorfilm soll es sein. Der geeignete Drehort ist bald gefunden, denn eine der Schülerinnen kennt eine gewisse Mrs. Sciutto, die ein leer stehendes Haus am Strand besitzt. Doch vor den Marionetten dort, so die alte Dame, sollen sich die Schüler allesamt in Acht nehmen. Natürlich sogleich Grund genug für Justus, die Puppen im Haus genauer unter die Lupe zu nehmen. Und tatsächlich scheinen die Marionetten ein Geheimnis zu hüten. Eines, das es für die drei Fragezeichen zu lösen gilt ...



Fazit:

Ein toller Fall aus der Feder von Kari Erlhoff, wie ich finde. Zwar kannte ich bereits das Hörspiel dieser Folge, doch war ich auch beim Lesen recht begeistert, wie ich meinen würde. Eine solide, spannende Geschichte mit einer Brise Grusel und zum Ende hin sogar ein wenig Humor, der der ganzen Story das gewisse Etwas gegeben hat. Japp, japp, japp, mir hat dieses Buch ganz gut gefallen. Und daher werte aich auch wie folgt ...

[REVIEW] Alessandra Hazard: Just a Bit Wicked (Straight Guys, #7)

Donnerstag, 22. Dezember 2016


Kurzbeschreibung:

He's sure he'll never fall for a man...

When it rains, it pours. After losing his prestigious job, Vlad discovers that his girlfriend has cheated on him. Angry and hurt, he's determined to find her lover and teach him a lesson. When he finds out that her lover is bisexual, it only makes him angrier. Raised by an extremely homophobic family, Vlad is convinced he's straight and holds nothing but contempt for people who aren't.
But sometimes contempt and anger can turn into obsession, and then into something else entirely--something Vlad has always considered sick and wrong.

He's sure he'll never fall for a homophobic bully...

Sebastian is a successful English model who has always detested bullies. When a man shows up on his doorstep accusing him of sleeping with his girlfriend, Sebastian isn't interested in being a punching bag. However, provoking a homophobic man is probably not the best idea...or the safest. But then again, Sebastian has never been good at playing it safe.

Things get a lot more complicated when Vlad has to bodyguard Sebastian. Can they stay professional?

They can't. They bicker and fight, and they hate everything about each other.



Zusammenfassung:

Es ist für Vlad immer noch ein Rätsel, wie es denn nur sein kann, dass sein einstiger Boss, der gefürchtete Roman Demidov sich ausgerechnet in Luke Whitford verlieben konnte. Oder viel mehr - wie sein einstiger Chef sich in einen MANN verlieben konnte. Schließlich findet Vlad Homosexualität alles andere als normal. Zumindest ist dem so, bis er Sebastian kennen lernt - seines Zeichens englisches Model. Und der Mann, mit dem Vlads Freundin ihn betrogen hat. Doch all das ist schnell vergessen, als Roman Vlad nach London holt, damit er dort Luke beschützen kann. Und blöder Weise kennen sich Luke und Sebastian ...



Fazit:

Auch dieses Buch konnte ich - wie jedes aus der Reihe - mal wieder nicht abwarten. Ich wollte wissen, wie aus unserem dauer-verkrampften Vlad jemand wird, den man gern haben kann. Oder so ähnlich jedenfalls. Und ich wurde nicht enttäuscht. Nur fehlte mir dieses Mal ein bisschen das Flair, der Zauber, der die meisten anderen Bücher der Reihe umgeben hat. Aber dennoch fand ich Vlad und Sebastian einfach knuffig. Und Roman und Luke und ... ach ja ... Alles in allem schaut meine Wertung dann wie folgt aus ...

[Auf dem Rezensionssessel] "Gestorben wird immer" von Alexandra Fröhlich

Montag, 19. Dezember 2016

Ich muss gestehen, es geht in den letzten Wochen und Tagen doch recht Schlag auf Schlag, was meine Buchpost so angeht. Mein Postbote verflucht mich sicherlich schon allmählich. Und dennoch - dennoch freue ich mich, euch hiermit Rezensionsexemplar Nummer 21 namens Gestorben wird immer von Alexandra Fröhlich präsentieren zu können ...


Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2016
Preis: 13,00€
Seiten: 335


Kurzbeschreibung:

Der Tod war Agnes’ Geschäft. Über Jahrzehnte hinweg führte sie den Steinmetzbetrieb Weisgut & Söhne in Hamburg und lenkte gebieterisch die Geschicke der Familie. Mit 91 Jahren nun hat Agnes von allem und jedem genug, sie will reinen Tisch machen und endlich das Geheimnis lüften, das sie viel zu lange schon mit sich herumträgt. Da ihre Tochter das Weite gesucht hat, beauftragt sie ihre Enkelin Birte, die Einzige, die aus demselben harten Holz geschnitzt ist wie sie, den ganzen Clan zusammenzutrommeln – kein einfaches Unterfangen, denn alle sind sich spinnefeind. Es ist Zeit für die Wahrheit.


Nochmals vielen lieben Dank an den Penguin Verlag!

[Auf dem Rezensionssessel] "Einmal lieben geht noch" von Rachel Corenblit

Sonntag, 18. Dezember 2016

Und wieder einmal hat mir der Postbote ein Päckchen gebracht. Diesmal ein recht kleines, aber umso feineres, wie ich ja finde. Hier haben wir also Rezensionsexemplar Nummero 20 - nicht zu glauben, ich weiß! Und doch - nähere Infos zu Einmal lieben geht noch von Rachel Corenblit folgen auf dem Fuße ...


Erscheinungsdatum: 12. September 2016
Preis: 9,00€
Seiten: 207


Kurzbeschreibung:

Ihren letzten Lover hat Lucie schon vor Jahren vor die Tür gesetzt – Prädikat »mangelhaft«. Die Ausbeute seither? Mitleiderregend, grauenerweckend, indiskutabel! Das Einzige, was der jungen Lehrerin langsam, aber sicher näherkommt, ist die Vierzig. Die Sache ist klar, dem Schicksal muss auf die Sprünge geholfen werden: Ab sofort lässt sie keine Gelegenheit mehr ungenutzt, den Mann fürs Leben aufzugabeln. Sie macht weder vor dem Ex ihrer besten Freundin noch vor den Vätern ihrer Schüler halt, flirtet an der Tiefkühltheke im Supermarkt, taxiert das Freiwild im Schwimmbad, umgarnt den makellos schönen Vertretungsarzt ... Wer jagt, gewinnt!


Vielen lieben Dank an den Penguin Verlag für dieses Buch!

[Auf dem Rezensionssessel] "Die Schuld vergangener Tage" von Peter Temple

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Keine Woche ist es her, dass ich euch mein letztes Rezensionsexemplar präsentieren konnte und schon hat mich das nächste erreicht. Nummer 19 im Jahr 2016. Und ich freue mich tierisch! Aber nun weiter zu Die Schuld vergangener Tage von Peter Temple ...


 Erscheinungsdatum: 12. September 2016
Preis: 10,00€
Seiten: 331


Kurzbeschreibung:

Mac Faraday glaubt nicht, dass sich sein Freund Ned das Leben genommen hat. Er beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, denn wenn es nicht Selbstmord war, muss es Mord gewesen sein. Faradays Nachforschungen führen ihn zu einer Erziehungsanstalt. Dabei entdeckt er eine Mädchenleiche in einem stillgelegten Bergwerksschacht. Nach und nach kommt Faraday denen auf die Spur, die zahllose Mädchen aus der Erziehungsanstalt missbraucht haben. Je näher er der Wahrheit kommt, desto mehr bringt ihn seine Recherche selbst in Gefahr.


Vielen Dank an den Penguin Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

[REVIEW] River Jaymes: The Boyfriend Makeover (The Boyfriend Chronicles, #3)


Kurzbeschreibung:

Noah Tanner loves life and the gay men who live it. Bisexuals rock too. Questioning? Even better. One-offs come and go like dates on a calendar, but his friends and his calling never do. He’s spent years raising money for San Francisco’s homeless in honor of the boyfriend who died. Ensuring the success of his upscale charity event is currently job one. He’s closing in on his goal, but the deliciously scruffy, oh-so-sexy Bachelor Bid contestant, Dr. Kyland Davis, is proving far too distracting.

Former Texan and no-nonsense surgeon Ky Davis prefers his beat-up Stetson boots to Louboutins. He’s sacrificed a lot to help raise his siblings—including keeping his orientation a secret. After a difficult year for his sister, he’ll do anything to see her smile again, even agree to participate in the fundraiser she’s been hired to organize. Unfortunately, the accompanying makeover by the irreverent and gorgeous Noah Tanner might be his undoing…



Zusammenfassung:

Seit dem Tod seiner großen Liebe besteht das Leben für Noah nur noch aus Party und Charity - wobei beides zusammen auch nicht zu verachten ist. Charity im Namen seines verstorbenen Freundes für die AIDS-Hilfe und Party, tja, weil Party eben. Doch als er den Bruder einer guten Freundin kennen lernt, scheint da plötzlich alles anders zu sein. Dr. Kyland Davis ist erfolgreich, smart - und unglaublich sexy. Und als man Noah dann auch noch damit beauftragt, Ky ein Makeover zu verpassen, damit er bei der alljährlichen Charity-Auktion einen noch höheren Preis erzielt, kommt ihm das nun wirklich mehr als gelegen ...



Fazit:

So lange musste ich auf dieses Buch warten. Nachdem ich die beiden Vorgängerbände buchstäblich verschlungen habe, wohlgemerkt. Und alles in allem war die Geschichte ja auch toll und alles. Aber irgendwie ... hat mir dann doch der kleine Funke, das Tüpfelchen auf dem i gefehlt, das die beiden Bücher, die diesem voran gegangen sind, eben hatten und was ich eben an ihnen geliebt habe. Tjaaaa. Dennoch fand ich Ky und Noah einfach toll. Und überhaupt, mitzuverfolgen, wie die anderen beiden Pärchen aus den anderen Büchern weiter ihr Leben meistern, hat einfach nur Spaß gemacht. Daher ...

[Auf dem Rezensionssessel] "Adolf total" von Walter Moers

Sonntag, 11. Dezember 2016

Wieder einmal war der Postbote mir sehr gewogen. Ein nigelnagelneues Buch hat er mir gebracht - Rezensionsexemplar Nummer 18 in diesem Jahr, um genau zu sein. Und noch dazu von einem ebenso nigelnagelneuen - zumindest hier in Deutschland - Verlag. Nun, ich bin ja mal schon sehr gespannt auf das Lesen von Adolf total von Walter Moers ...


Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2016
ISBN: 978-3328100690
Preis: 15,00€
Seiten: 272

Kurzbeschreibung:

Wollt ihr den totalen Adolf? Hier ist er!

Darf man sich über Nazis lustig machen? Nein, man muss! So lautete der Slogan zu Walter Moers' erstem Band „Adolf – äch bin wieder da“, mit denen der Hamburger Bestsellerautor bis heute Maßstäbe setzt in der Hitlerparodie. Ihm folgten „Äch bin schon wieder da“ und der legendäre „Bonker“. Jetzt gibt es erstmals alle Moers-Geschichten um die „Nazisau“ in einem Band – mit zusätzlichem Bonusmaterial.


Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars vielen Dank an den Penguin Verlag.

[REVIEW] Lemony Snicket: Der grausige Jahrmarkt (Die schaurige Geschichte von Violet, Sunny und Klaus, #9)

Freitag, 9. Dezember 2016


Kurzbeschreibung:

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Wort "grausig" bedeutet im Titel dieses Buches so viel wie "Fleisch fressend", und wenn du dieses blutrünstige Wort schon im Titel gelesen hast, besteht kein Grund dafür, dass du weiter lesen solltest. Dieser grausige Band enthält nämlich eine derart deprimierende Geschichte, dass sich dir beim Lesen garantiert der Magen umdrehen würde. Um dir solches Ungemach zu ersparen, sollte ich auch keine  der Übelkeit erregenden Einzelheiten dieser Geschichte erwähnen, insbesondere keine zweiköpfigen Monster, keine beidhändige Person, keine aufgehetzte Menschenmenge, keine ausgehungerte Löwenmeute, auch Chabo nicht, das Wolfskind.
Meine eigene Zeit ist leider damit angefüllt, das unangenehme und ernüchternde Leben der Baudelaire-Waisen zu erforschen und aufzuzeichnen. Du aber könntest deine Zeit dafür nutzen, eine gesündere Kost zu dir zu nehmen, und beispielsweise dein Gemüse aufessen oder andere damit füttern.

Mit vorzüglicher Hochachtung
Lemony Snicket



Zusammenfassung:

Nachdem die drei Baudelaire-Kinder dem Krankenhausbrand und der aufgebrachten Menschenmeute in letzter Minute ausgerechnet dadaurch entkommen konnten, dass sie sich im Kofferraum von niemand anders als Graf Olaf höchst selbst versteckt haben, ist dies erst der Anfang für ein neues Desaster. Denn Olafs Weg führt ihn auf einen einsamen Jahrmarkt, wo er und seine Kumpane bei der Inhaberin Madame Lulu unter kommen wollen. Und so bleibt Violet und ihren beiden Geschwistern nichts anderes übrig, als sich zu verkleiden und bei Lulu als Jahrmarktattraktionen anzuheuern. Doch schon bald naht Hilfe von ungeahnter Seite - wenn da nur nicht Olaf wäre, der mit seiner Truppe einfach viel zu viel zu wissen scheint ...



Fazit:

Im neunten Band der Reihe erfahren wir nun also auch endlich mal, wie Olaf die Baudelaire-Kinder einfach immer finden konnte in der Vergangenheit, ganz gleich, wo das Schicksal sie auch hin verschlug. Zudem kommen wir der Auflösung der großen Rätsel dieser Buchreihe wieder ein winziges Stückchen näher. Und wie winzig das war. Mir ja eindeutig zu winzig. So langsam, so kommt es mir inzwischen jedenfalls vor, verliere ich dann doch ein wenig die Geduld, was diese Reihe angeht. Ich meine - hey, neun Bücher und die Kinder sind der Wahrheit immer noch so nahe wie am Anfang. Na ja, zumindest fast. Dennoch. Ich habe mich wieder gut unterhalten gefühlt, wenn die Handlung auch bisweilen dann doch ein wenig zu absurd war. Heißt also ...

[REVIEW] Christoph Dittert: Hotel der Diebe (Die drei ??? - Dein Fall, #2)

Sonntag, 27. November 2016


Kurzbeschreibung;

Ein kniffliger Fall landet in der Zentrale: In ein Luxushotel in Los Angeles wurde schon mehrfach eingebrochen! Spuren? Keine einzige! Verdächtige? Jede Menge! Doch erst einmal müssen die drei ??? ihren Auftraggeber finden. Die Spurensuche durch das noble Haus beginnt – ist der Täter längst über alle Berge? Plötzlich schnappt eine Falle zu ...



Zusammenfassung:

Als Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews von einem unbekannten Auftraggeber in ein Luxushotel in Los Angeles eingeladen werden, ahnen sie noch nicht, was ihnen da noch alles bevorstehen wird. Denn neben dem vorliegenden Fall gilt es schließlich auch, herauszufinden, wer sie nun eigentlich überhaupt beauftragen möchte. Und der Fall selbst - nun, auch der ist nicht ohne. Gilt es doch, einen heimtückischen Dieb dinkfest zu machen, der den drei Detektiven aus Rocky Beach immer so manch einen Schritt voraus zu sein scheint. Das gesammelte detektivische Können der drei Jungdetektive wird auf die Probe gestellt ...



Fazit:

Also begeistert bin ich nicht unbedingt - und das nicht etwa deswegen, weil ich im Buch auch so manches Mal "falsch" abgebogen bin. Die ganze Geschichte war einfach nicht so mein Ding, war für meine Begriffe einfach zu ... na ja, zusammengestückelt. Als hätte beim Schreiben des Buches noch nicht fest gestanden, wie es denn nun ausgehen soll. Ich weiß ja auch nicht. Das Buch hat einfach nicht zu mir gesprochen, um es einmal ein wenig geschwollen auszudrücken. Alles in allem also ...

[Giveaway!] "Tales from the Shadowhunter Academy" von Cassandra Clare auf Instagram!

Montag, 21. November 2016

Hallo meine Lieben:)

Da ich Tales from the Shadowhunter Academy irrtümlich gleich zweimal bestellt habe, dachte ich mir Hey, Zeit für ein Giveaway auf Instagram! Meine Art, mich für über 600 Follower dort zu bedanken.

WIE NEHME ICH TEIL?
- folge mir auf Instagram (Ja, ich checke das!)
- Poste das obige Bild auf deinem Account
- füge den Hashtag #wortweltenverlosttftsa hinzu
- markiere mich auf dem Bild

FÜR EINE ZWEITE GEWINNCHANCE
- folge meinem Blog (Link im Instagram-Profil)
- kommentiere unter diesem Post den Namen, unter dem du dem Blog folgst

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
- du bist älter als 18 Jahre
- du wohnst in Deutschland
- sollte das Paket auf dem Postweg verloren gehen, übernehme ich keine Haftung
- keine Barauszahlung des Gewinns
- der Rechtsweg ist ausgeschlossen

VERKÜNDUNG DES GEWINNERS:
6. Dezember 2016

[REVIEW] Tess Gerritsen: Scheintot (Rizzoli & Isles, #5)


Kurzbeschreibung:

Eine namenlose junge Frau in der Gerichtsmedizin – für Maura Isles nichts Ungewöhnliches. Doch als die Pathologin den Leichensack öffnet, schlägt die vermeintlich Tote plötzlich die Augen auf. Maura fährt die unterkühlte Frau sofort ins Krankenhaus. Aber kaum dort angelangt, tötet die Unbekannte einen Wachmann und nimmt erst Maura und, nachdem diese fliehen kann, Patienten als Geiseln – darunter Detective Jane Rizzoli, die kurz vor der Entbindung steht. Als Maura und Janes Ehemann Gabriel selbst zu ermitteln beginnen, zeigen plötzlich Vertreter von Bundesbehörden größtes Interesse an dem Fall …



Kurzbeschreibung:

Das hätte sich Dr. Maura Isles niemals träumen lassen - eine lebendige Frau in einem ihrer Leichensäcke im gerichtsmedizinischen Institut! Doch genau damit sieht sich Maura eines Tages konfrontiert. Zwar kann sie die Frau retten und lässt sie ins Krankenhaus bringen, doch all das ist erst der Anfang der unheilvollen Ereignisse. Denn schon allzu bald ist die vermeintliche Tote Mittelpunkt einer Geiselnahme. Und ebenfalls mittendrin - die hochschwangere Jane Rizzoli, die jeden Moment ihr Baby bekommen könnte ...



Fazit:

Wieder ein fesselnder Thriller aus der Feder der meisterhaften Tess Gerritsen. Die Thematik Menschenhandel und Zwangsprostitution wurden spannend aufgegriffen und gut realisiert, wie ich finde. Einzig der Umstand, dass besagte Spannung eben nicht dauerhaft zugegen war, ist ein kleiner Minuspunkt für mich. So waren manche Stellen doch ein wenig langatmig und bisweilen wurden kleine Sachverhalte einfach benannt und dann nie wieder erwähnt. Daher dann auch meine endgültige Wertung für ein ansonsten wirklich sehr lesesnwertes Buch ...

[Reingehört] Matthew Quick: Die Sache mit dem Glück

Mittwoch, 16. November 2016


Kurzbeschreibung:

Bartholomew hat immer bei seiner Mutter gelebt. Als sie stirbt, muss er plötzlich allein zurechtkommen. Aber das sagt sich so leicht. Bartholomew ist 39. Beim Aufräumen ihres Schlafzimmers findet er einen Brief von Richard Gere wieder. Darin ruft der Hollywoodstar zum Boykott der Olympischen Spiele in Peking auf, wegen Tibet. Der Brief muss Mom viel bedeutet haben, sonst hätte sie ihn nicht in ihrer Unterwäscheschublade aufbewahrt. Nun versteht Bartholomew auch, warum sie ihn in ihren letzten Tagen, als sie schon sehr durcheinander war, immer nur «Richard» genannt hat. Er beschließt, dem Schauspieler Briefe zu schreiben. Über Moms Theorie vom Glück, über Außerirdische, Buddhismus und die Liebe zu Katzen. Und über die junge Bibliothekarin, die er schon seit Jahren einmal ansprechen möchte. Bis jetzt hat Richard Gere noch nicht geantwortet, aber Bartholomew ist sicher, er wird ihm bei seinem Neuanfang helfen.



Zusammenfassung:

Fast vierzig Jahre hat Bartholomew mit seiner Mutter zusammen gelebt. Als sie schließlich gestorben ist, weiß er nichts mit sich und seinem Leben anzufangen, war er doch noch nie ganz alleine auf sich gestellt. Doch ganz alleine ist er dann auch wieder nicht. Und mithilfe einer Psychologiestudentin, einer jungen Bibliothekarin und ihrem Bruder macht sich Bartholomew schließlich auf, um endlich herauszufinden, was seine Mutter stets mit "der Sache mit dem Glück" gemeint hat. Mit dabei - Richard Gere. Denn in Briefen an den Schauspieler, für den Bartholomews Mutter einst schwärmte, erzählt er von seiner Reise in ein neues Leben ...



Fazit:

Schon vor einer Weile habe ich die schriftliche Vorlage, sprich, das Buch zu diesem Hörbuch gelesen und muss sagen, dass es mir schon ganz gut gefallen hat. Allerdings  eben längst nicht so gut, wie das Vorgängerwerk des Autors, Silver Linings. Denn dieses Buch habe ich wirklich geliebt. Sei es drum. Die Hörbuchversion von Die Sache mit dem Glück hat mir auch ganz gut gefallen. Boris Aljinovic haucht Bartholomews Briefen angenehm Leben ein. Dennoch bleibt es auch bei diesem Hörbuch bei derselben Wertung wie beim Buch. Alles in allem vergebe ich solide ...

Leihen? Jepp.
Kaufen? Hmmm.


[REVIEW] Riley Hart: Shifting Gears (Crossroads, #2)


Kurzbeschreibung:

Rod Nelson is used to being someone’s good time, and that’s fine with him. Spending his days at his adult toy store, Rods-N-Ends, he never knows who he’ll meet. The second Landon Harrison walks in, he has Rod’s full attention. It seems as if Landon wants him too, so why won't the man jump in the sack with him already?

Landon never thought he’d return home to the town where memories lurk around every corner. He has to admit, Rod makes the adjustment a lot easier. He keeps Landon laughing. Despite the fierce attraction between them, he’s not willing to risk his newfound friendship to get laid.

Neither man wants something serious, but the more they're together, the harder it is to keep their hands to themselves, until eventually they stop trying.

But flings between friends are never simple, and as they attempt to shift gears, diving into their first relationship, they’re slammed with setbacks. If they want to truly move forward, before they hit the open road together, they’re going to have to let go of a past that could make them crash and burn.



Zusammenfassung:

Rod ist Besitzer eines Sexshops und nimmt sein Liebesleben alles andere als ernst. Eine richtige Beziehung hatte er noch nie. Landon ist gerade zurück in seine Heimatstadt gezogen und hat Rod im Sexshop kennen gelernt - und natürlich sind sofort die Funken geflogen. Doch da Rod ihm einen Job verschafft hat, beschließt er kurzerhand, dass Rod und er nur Freunde sein können. Doch natürlich geht das nicht besonders lange gut und beide landen alsbald doch miteinander im Bett. Nun ist guter Rat teuer - schließlich sind beide ultimative Beziehungsneulinge ... 



Fazit:

Ich war ja schon etwas überrascht, als ich gesehen habe, dass Crossroads eine Fortsetzung bekommen hat - und inzwischen nicht nur eine, wie ich gerade gesehen habe. Sei es drum. Ich habe mich ganz nett unterhalten gefühlt, auch wenn die Geschichte hin und wieder doch arg holprig daher kam, muss ich gestehen. Dennoch gefielen mir Rod und Landon ganz gut. Und so komme ich dann auch zu meiner endgültigen Bewertung ...

[REVIEW] R. G. Alexander: Shameless (The Finn Factor, #6)

Montag, 31. Oktober 2016


Kurzbeschreibung:

Who knew he’d be so Shameless?

Seamus Finn is a bar owner, a single father of four and the center of the Finn family… And he hasn’t been with anyone since his twins were born. An all-expense paid trip to Ireland for a firsthand lesson in brewing beer turns into a different kind of holiday as Seamus rediscovers things about himself—and his sexuality—that don’t fit into the carefully controlled balancing act his life has become.

Giving in to a fling is one thing, but when risk-taking, over-the-top billionaire Bellamy Demir follows him home and meets the family things may get crazy…
But crazy might be just what Seamus needs.



Zusammenfassung:

Seamus war schon immer der Fels in der Brandung für seine Familie. Ob es nun seine Geschwister, seine Eltern oder seine Cousins sind, oder seine vier Kinder - Seamus ist immer für alle da. Und dabei ist er in all den Jahren selbst auf der Strecke geblieben. Als er zu Weihnachten jedoch von seiner Familie einen All inclusive-Tripp nach Irland geschenkt bekommt, um dort in die Kunst der Brauerei eingeweiht zu werden, ist dies der Startschuss für eine Veränderung in Seamus' Leben. Denn in Irland lernt er eine allzu sympathische Braumeisterin kennen - und den schwerreichen und viel zu attraktiven Bellamy Demir. Und Seamus schafft es einfach nicht, letzterem zu widerstehen - ganz gleich, wenn dieser Umstand sein ganzes Leben auf den Kopf stellt ...



Fazit:

Also DAS war ja mal mehr als nur ein bisschen genial. Da haben wir Seamus, der ultimative Super-Bruder, der perfekte Sohn und großartigste Papa in der Menschheitsgeschichte - und er bekommt endlich auch sein Happy End. Geht es denn besser? Ich glaube ja nicht. Und dann Bellamy, dessen Gesten so ultimativ goldig sind und ach ... ich habe gar nicht die richtigen Worte, um der Perfektion Herr zu werden, die Seamus und Bellamy als Pärchen darstellen. Einfach - hach, ist das schön! Und ganz genau so bewerte ich dann auch ...

[mini-REVIEW] R. G. Alexander: Finn Again (The Finn Factor, #5)

Samstag, 29. Oktober 2016


Revisit the Finn Family as they prepare for Christmas Eve and the Curious Wedding of Owen Finn and Jeremy Porter. From bachelor parties with penis cakes to proposals and new revelations, the family has one heck of a holiday season. Are you Team Owen or Team Jeremy? Whatever side of the aisle you’re sitting on, you’ll finally get to see the wedding we’ve all been waiting for.

And maybe catch a glimpse of a few new members of the Finn Club…


Eine unvergessliche Hochzeit, unbezahlbare Weihnachtsgeschenke und ein Weihnachtsfest, das in die Geschichte eingehen wird. Eine wunderbare kleine Geschichte, die einfach nur Spaß gemacht und mich schon ein wenig auf Weihnachten im nächsten Monat eingestimmt hat. Es war schön, alle Protagonisten aus den voran gegangenen Büchern "wiederzusehen" und zu erfahren, wie es ihnen denn bisher ergangen ist. Alles in allem eine wirklich tolle Geschichte, die zu lesen ich wirklich genossen habe. Und für diesen Preis gleich doppelt und dreifach empfehlenswert.

[REVIEW] R. G. Alexander: Ravenous (The Finn Factor, #4)

Donnerstag, 27. Oktober 2016


Kurzbeschreibung:

Is it wrong to be this Ravenous?

When Jennifer Finn was good, she was very very good, and when she was bad…she got arrested for assault and indecent exposure. Now Jen’s back in school and determined to find her balance. But one man seems just as determined to destroy her equilibrium, and he knows all the right buttons to push.

What began as a favor for an old friend became something more the instant Trick Dunham laid eyes on Jen. Now he can’t resist inserting himself into her life, despite warnings from her family. Little Finn might be struggling to find her path but Trick knows exactly where she belongs. What she needs. He just has to get her and their third to agree.

Professor Declan Kelley has a weakness for his old lover, Trick. The bad boy ex-con has become a wickedly sensual man who comes whenever he pleases, but never stays. When he shows up again it’s to offer Declan one of his darkest desires to date—Jennifer Finn and Trick together on a three-way platter. But that would threaten the safe, uncomplicated life he’s built for himself, and Declan’s not doing that for anything.

Unless it’s forever…



Zusammenfassung:

Zurück an der Universität, hätte Jennifer Finn mit so ziemlich allem gerechnet - außer damit, sich zu verlieben. Sich in ihren Professor zu verlieben, stand fast genauso wenig auf ihrem Plan, wie sich zugleich in Trick, den besten Freund ihres älteren Bruder Stephen zu verlieben. Beide Männer ziehen sie einfach wie magisch an. Doch so sehr sich Little Finn auch von den Männern fernzuhalten sucht, desto mehr ziehen sie die zwei in ihren Bann. Und dabei ist es auch nicht hilfreich, dass ihr Professor und Trick schon seit Jahren immer mal wieder eine heftige Affäre haben. Da ist Chaos natürlich vorprogrammiert ...



Fazit:

Mal was ganz Anderes. Nicht nur die Thematik an sich, sondern eben auch die ganze Geschichte. Mit Höhen und Tiefen, der einen oder anderen handfesten Überraschung und zudem so manchem Familiengeheimnis. Alles in allem lesenswert, aber eben doch nicht zu hundert Prozent meins, wie ich leider gestehen muss. Dennoch für ein interessante Idee und eine ganz gute Ausführung von eben dieser, noch gut verdiente ...

[REVIEW] Mercy Celeste: Last Man Standing (Southern Scrimmage, #5)

Sonntag, 23. Oktober 2016


Kurzbeschreibung:

There’s no dating in football.

After living his entire football career in Levi Brody’s shadow, Damien Sullivan is set to take the NFL by storm. Angry at the world he lands in New Orleans with a chip on his shoulder and a need for some action. He wants nothing more than to experience life to the hilt, but a controlling parent and a set of rigid fraternization rules seek to slow his roll. A chance hook-up before camp leads to a showdown with the very young, very attractive starting quarterback.

Starting quarterback for the disgraced New Orleans team, Raphael Acosta has his work cut out for him. His team doesn’t respect him, his coaches barely know his name and now there’s this hot-shot kid lauded as the second coming of the great Levi Brody. The last thing Raf needs is an insufferable rival for his position. The problem is he can’t seem to keep his hands off the man in private.

When new rules and old prejudices converge, only one could be the Last Man Standing.



Zusammenfassung:

Es sind die allzu großen Fußstapfen von Levi Brody, in die Damien Sullivan treten muss, als er seinen Job als Ersatz-Quarterback in genau dem Team antritt, das Brody einst zum Superbowl führte - natürlich bevor herauskam, dass Brody auf Männer steht und sich ganz gerne in Frauenklamotten hüllt. Und Sully kann gar nicht ahnen, dass der Quickie, den er kurz vor dem Antritt im Trainingscamp mit einem unbekannten Schönling im Einkaufszentrum hatte, ihn in Teufels Küche bringen wird. Schließlich hat es Demon, wie er von seinen Fans auch genannt wird, fertig gebracht, ausgerechnet mit Starter-Quarterback Raphael Acosta zu schlafen - den die Fans Angel nennen. Ein Rezept für ein Desaster ...



Fazit:

Das hat Spaß gemacht. Ganz ehrlich. Es ist immer wieder eine Freude, neue Protagonisten aus ihrer Southern Scrimmage-Reihe "kennen zu lernen", aber jene Protagonisten scheinen Mercy Celeste immer fast ein bisschen besser zu gelingen als die davor. Nicht dass für mich irgendwer Jude und Slayer toppen könnte - nicht doch. Nein, nein und nochmals nein. Aber auch hier kamen wieder die "alten" Protagonisten der voran gegangenen Bücher vor und es hat einfach nur Spaß gemacht. Ich meine hallo, ich hab mich jedes Mal fast fort geworfen vor Lachen, wenn unser geliebter Dylan Sunday sein inneres Arschloch rausgeholt hat. Zum sich kringeln. Und dann noch das spezielle Verhältnis zwischen Damien und Levi - das Tüpfelchen auf dem i. Diese Geschichte hat einfach Spaß gemacht.

[REVIEW] Mercy Celeste: Bootleg Diva (Southern Scrimmage, #4)

Samstag, 22. Oktober 2016


Kurzbeschreibung:

All heroes need an origins story.

From trailer park to the Super Dome.
Everybody's All-American quarterback by day.
Infamous exotic dancer by night.

Levi Brody is one of the undisputed greats of the game. With two Super Bowl rings, one MVP, three Pro-Bowl appearances, three National Championships, three SEC Championships and four State High School championships Levi has indeed left his mark on the sport, but it's all a load of crap.

This is my origin story and like all good origin stories, this one lies somewhere-

Between the helmet and the tiara.
The story of the rise and fall of the first fictional gay quarterback in the NFL.



Zusammenfassung:

Nach außen hin der gefeierte Sportstar, sieht es in Levi Brody drinnen doch ganz anders aus. Und damit ist nicht etwa nur sein alter Ego Livy St. Cinq gemeint, die doch auch nur gerne raus kommt und spielt. Nein, das Leben, das Levi letzten Endes an die Spitze des amerikanischen Profi-Football geführt hat, war hart. Verdammt hart. Von seiner Alkoholikermutter über den fanatischen Priestervater, bis hin zu dem, was ihm als Kind im Umerziehungscamp zustieß. Und all das hat seine Spuren hinterlassen. Spuren, die Levi nun niedergeschrieben hat, um seinem jüngeren Bruder Jude nun endlich am Ende seines Lebens zu erklären, warum ihre gemeinsame Kindheit so lief, wie sie nun einmal lief. Und auch, wie Levi zu dem Mensch geworden ist, von dem sich Jude über Jahre hinweg entfremdet hat, ehe sie endlich doch wieder zueinander gefunden haben.



Fazit:

Ich habe geschnieft. Ich habe geschluckt. Ich habe lauthals gelacht. Ich war verstört. Ich war berührt. Und ich habe es geliebt. Natürlich handelt es sich hier um die fiktive Biografie eines fiktiven Protagonisten, aber dennoch - dennoch habe ich ganz einfach so mitgelitten und so mit ihm gefühlt, als würde ich Levi wirklich kennen. Ein Umstand, der wohl eindeutig für das unbestrittene Schreibtalent der fantastischen Mercy Celeste stehen dürfte. Alles in allem ein Buch, das ich einfach geliebt habe und das mich auch gleich zum nächsten Buch der Reihe hat übergehen lassen. Aber dazu später. Jetzt geht es um Bootleg Diva - und die bekommt von mir wohl verdiente ...

[REVIEW] R. G. Alexander: Dangerous (The Finn Factor, #3)

Donnerstag, 20. Oktober 2016


Kurzbeschreibung:

Do you like it Dangerous?

Brady Finn has been a cop and a Marine, but he’s never been in a situation as dangerous as this one. Waking up naked in the bed of a man he’s wanted for months—with no memory of how he got there—was only the beginning.

Rope Dom Ken Tanaka knows kink isn’t Brady’s scene, but he still can’t resist the tall, redheaded Boy Scout. When their search for a missing person requires Brady to go above and beyond the call of duty, they’ll both do what needs to be done for the mission—and give in to the undeniable passion between them.

Will their explosive chemistry last once the job is over? Or will taking that chance be more dangerous than either man is willing to risk? 



Zusammenfassung:

Als der attraktive Ken Tanaka dem derzeit arbeitslosen Brady Finn einen Job anbietet, nimmt der ihn sofort an. Wobei es natürlich nicht daran liegt, dass er Ken einfach wahnsinnig anziehend findet. Nicht doch. Doch die Anziehung, die beide aufeinander ausüben ist alsbald fast vergessen, als der Job die beiden zwingt, interessante Wege zu beschreiten. Brady muss sich mehr oder weniger als Schoßhündchen eines kranken Sadisten zur Verfügung stellen und Ken kann quasi nur zusehen, wie Brady sich in die Höhle des Löwen begibt. Doch ist der Job erst einmal erledigt, bleibt den beiden endlich auch mal Zeit füreinander. Und Owen hat seinem Jeremy auch noch etwas zu sagen ...



Fazit:

Dieses Buch hat Spaß gemacht. Auch wenn die Thematik stellenweise dan doch eher grenzwertig war, hat mir das Lesen dieser Geschichte wirklich Spaß gemacht. Und auch Brady und Ken gefallen mir als Paar ganz gut, muss ich sagen. Ganz zu schweigen von Owens großem Antrag an Jeremy auf den letzten Seiten - einfach Zucker. Einziger Wermutstropfen ist und bleibt allerdings eben die bisweilen doch recht heftige Thematik. Dennoch wohl verdiente ...

[Auf dem Rezensionssessel] "Vollendung (Crossfire, #5)" von Sylvia Day

Freitag, 14. Oktober 2016

Tadaaaa! Seit genau drei Tagen kann man es nun schon im Laden kaufen - das Finale der Crossfire-Reihe von Sylvia Day. Und ich habe es bereits seit vier Tagen, wie ich gestehen muss - mein 17. Rezensionsexemplar im Jahr 2016. Mann, das ging ganz schön schnell! Aber jetzt erst einmal mehr zu Vollendung von Sylvia Day ...


Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2016
ISBN: 978-3453545809
Preis: 9,99€
Seiten: 541


Kurzbeschreibung:

Gideon und Eva - der reiche attraktive Geschäftsmann und seine junge Ehefrau sind verbunden durch ein verzweifeltes Verlangen, eine grenzenlose Liebe und das Versprechen für die Unendlichkeit. Mittlerweile hat Gideon sich ganz auf Eva eingelassen, und es scheint, als könnte sie nichts mehr trennen. Doch ihre Entscheidung für die Liebe war nur der Anfang. Für diese Liebe zu kämpfen wird sie entweder befreien … oder zerstören.


Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

[mini-Review] Rachel Hartman: Serafina - Wie alles begann (Serafina: Das Königreich der Drachen, #0.5)

Donnerstag, 29. September 2016


Die spannende Vorgeschichte zu dem New York-Times Bestseller »Serafina - Das Königreich der Drachen« von Rachel Hartman als Exklusivkapitel. Darin erfahren die Leser wie die mutige und kluge Serafina ihren Platz als Mitglied der Hofmusiker und Vertraute der jungen Prinzessin Glisselda erringt. Ergänzt wird dieses kleine elektronische Geschenk durch eine spannende Leseprobe aus dem Roman selbst, die uns in Serafinas Welt entführt. Denn dort herrschen ganz besondere Regeln: Die Drachen könnten die Menschen vernichten. Doch sie sind zu fasziniert von ihnen. Dies ist die Basis des fragilen Friedens zwischen beiden Völkern, die jäh brüchig wird, als der Thronanwärter ihres gemeinsamen Königreichs brutal ermordet wird – auf Drachenart. Die junge Serafina hat guten Grund, beide Parteien zu fürchten. Hütet doch das erst seit kurzem am Hofe lebende Mädchen selbst ein Geheimnis. Als sie in die Mordermittlungen verwickelt wird, kommt der scharfsinnige junge Hauptmann der Garde, Lucian Kiggs, ihm gefährlich nahe und droht, ihre Verstrickung mit der Welt der Drachen zu enthüllen und ihr ganzes Leben auf immer zu zerstören.


Mal was ganz Anderes, würde ich mal sagen. Dennoch recht interessant und bedingt fesselnd. Alles in allem bin ich schon sehr gespannt auf die eigentliche Geschichte, die schon auf meinem gigantischen SUB darauf wartet, von mir gelesen zu werden. Meine Wertung ...

[REVIEW] Joanne K. Rowling, John Tiffany & Jack Thorne: Harry Potter und das verwunschene Kind (Harry Potter, #8)

Montag, 26. September 2016


Kurzbeschreibung:

Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück! Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird.



Zusammenfassung:

Neunzehn Jahre nach der großen Schlacht um Hogwarts und dem endgültigen Fall des Dunklen Lords, ist es so weit - Harry Potters zweitältestes Kind, sein Sohn Albus Severus kommt nach Hogwarts! Doch ganz gleich, wie sehr ihm sein Vater auch die Angst vor der Zaubererschule nehmen will, so läuft es für Albus doch alles andere als rosig. Sein einziger Lichtblick: sein bester Freund Scorpius. Scorpius, der ausgerechnet der Sohn von niemand anderem als Draco Malfoy ist. Doch das ist längst nicht alles. Zeitumkehrer werden benutzt und selbst aus dem Tod scheint Voldemort noch die Finger im Spiel zu haben ...



Fazit:

Ich habe es geliebt. Schlicht und einfach. Zwar fehlte der typische Rowling-Zauber fast völlig, aber dennoch gefiel mir dieses Buch auf so ganz andere Weise gut, anders, als ich es je erwartet hätte. Es war einfach unglaublich schön, noch einmal nach all den Jahren nach Hogwarts zurückzukehren und die Magie zu spüren, die damit einhergeht. Zudem habe ich Albus und Scorpius beim Lesen wirklich sehr, sehr, SEHR ins Herz geschlossen. Auch die vielen Einst-Teenager in ihrem Erwachsenenleben "wiederzusehen" war einfach nur schön. Wie könnte ich da also anders bewerten als wie folgt ...

[REVIEW] Megan Stine: Die drei ??? und der weinende Sarg (Die drei ???, #41)

Sonntag, 25. September 2016

Kurzbeschreibung:

Ein Sarg, dessen Totenschädel Tränen vergießt, ein exzentrischer Millionär mit merkwürdigem Testament, ein Gärtner mit scharfem Messer, zwei Erben, die sich streiten und ein Brüderpaar zum Verwechseln bilden das Szenario für aufregende Ferienzeiten in Rocky Beach. Daß aber die Lösung nicht zwangsläufig im Satz "Der Mörder ist immer der Gärtner" liegt, müssen die drei ??? am eigenen Leib erfahren.



Zusammenfassung:

Als der junge Michael an die drei Detektive aus Rocky Beach herantritt und sie auf die mysteriöse Villa eines verstorbenen Millionärs in der Nachbarschaft aufmerksam macht, sind die Jungen erst alles andere als angetan. Weiß doch schließlich jedes Kind in Rocky Beach über den Sarg mit den merkwürdigen Totenköpfen Bescheid, der auch auf einem Bild in der Eingangshalle der Villa abgebildet ist. Doch Michael gibt nicht nach. Und schon bald steckt er mit den drei Fragezeichen mittendrin in einem äußerst spannenden, aber eben auch sehr gefährlichen Fall ...



Fazit:

Auch wenn die Thematik der Särge nun wirklich nicht neu ist im Fragezeichen-Universum, hatte ich doch so meinen Spaß beim Lesen und Miträtseln, schließlich ist es auch in diesem Fall eine halbe Ewigkeit her, seit ich zuletzt das Hörspiel zum Buch angehört habe. Und wieder einmal konnte ich mich kaum an etwas erinnern, was nun die Geschichte an sich angeht. War aber auch gar nicht schlimm. Ich habe mich ganz gut bis sehr gut unterhalten gefühlt und daher bewerte ich wie folgt ...


[REVIEW] Isabelle Rowan: Die Randbemerkung (A Note in the Margin, #1)

Samstag, 24. September 2016


Kurzbeschreibung:

John McCann ist ein Mensch, der das Leben nach den Bilanzen im Hauptbuch beurteilt. Sein oberstes Ziel ist es, den geschäftlichen Erfolg, den er sich erarbeitet hat, zu erhalten und zu genießen. Jedoch stellen ihn zunehmend schlimmere Migräneanfälle vor ein Problem, und sein Arzt rät ihm zu einem Tapetenwechsel – er solle sich doch ein nettes kleines Geschäft auf dem Lande kaufen, zur Ruhe kommen, seine Zeit mit etwas Einfacherem ausfüllen…

John weiß zwar, dass der Doktor recht hat, doch er kann seinen hart erkämpften Job nicht einfach aufgeben. Also beschließt er, sich ein Jahr frei zu nehmen; dieses Opfer dürfte seine Pläne nicht allzusehr stören. Und so findet er sich als Geschäftsführer des Margins wieder, eines gemütlichen kleinen Buchladens. Jamie, der Sohn der früheren Besitzerin, wird sein Assistent. John rechnet fest damit, nach diesem einen Jahr seinen Stress unter Kontrolle zu haben und zum Geschäft zurückkehren zu können.

Allerdings hat John nicht damit gerechnet, wie sehr das Margins und seine Menschen ihn in den Bann ziehen – vor allem der stille, ungepflegte Mann, der in einem alten Ledersessel in der Secondhand-Abteilung Zuflucht sucht. Johns Pläne für ein ungebundenes Jahr als einfacher Ladenbesitzer zerfallen zu Staub, als er David kennenlernt und sich gezwungen sieht, das Leben, die Liebe und seine wirklichen Erwartungen an beides neu zu bewerten. John und David müssen beide erst ihre Vergangenheit bewältigen, ehe sie daran denken können, sich eine gemeinsame Zukunft aufzubauen.



Zusammenfassung:

Australien. John McCann ist Geschäftsmann. Ein so überarbeiteter, dass sein Arzt ihm dringend geraten hat, sich ein Jahr Auszeit zu nehmen. Und hier kommt der kleine Buchladen mit dem Namen Margins ins Spiel. Denn den hat John kurzerhand für ein Jahr gepachtet, um sich seiner Auszeit zu widmen. Doch was er in jenem Jahr alles erlebt, hätte er selbst niemals für möglich gehalten. Angefangen vom jungen Jamie, dessen Mutter der Laden eigentlich gehört und der so etwas wie die gute Seele des Geschäfts ist, bis hin zu dem obdachlosen David, der oft im Laden liest. Ein Jahr voller Überraschungen und vielleicht ja auch Liebe für den Geschäftsmann ...



Fazit:

Ich muss schon sagen, dass mich vor allem die Kurzbeschreibung dieses Buches angesprochen hat, ist das Cover doch relativ schlicht gehalten. Und das Buch an sich fing auch relativ viel versprechend an. Nur leider konnte die Geschichte meinen Erwartungen nicht so ganz gerecht werden. Zum einen wohl, weil mir einfach ab etwa der Mitte der Geschichte die Spannung fehlte, aber auch, weil die Protagonisten sich für mich leider nicht immer sehr nachvollziehbar verhalten haben. Dazu kommt, dass mir auch der Funken zwischen den beiden Hauptprotagonisten wohl einfach entgangen sein muss. Daher auch meine Wertung ...


Trotzdem vielen lieben Dank an Dreamspinner Press für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

[REVIEW] Robert Arthur: Die drei ??? und die flüsternde Mumie (Die drei ???, #2)

Freitag, 23. September 2016


Kurzbeschreibung:

Kann eine 3000 Jahre alte Mumie flüstern? Noch dazu in einem altägyptischen Dialekt, den niemand verstehen kann? Die drei ??? sind entschlossen, das Geheimnis zu lösen, auch wenn der Fluch der Mumie sie treffen sollte. Alfred Hitchcock lädt alle Krimifreunde wieder ein, den Fall selbst zu lösen.



Zusammenfassung:

Als ein angesehener Professor an die drei Detektive aus Rocky Beach herantritt und ihnen eröffnet, dass die ägyptische Mumie eines gewissen Ra-Orkon zu ihm - und nur zu ihm - spricht, klingt das doch höchst ungewöhnlich für die drei Jungen. Aber Ungewöhnliches ist schließlich das täglich Brot von Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews - also nehmen sie den Auftrag an. Nur um alsbald festzulstellen, dass sie damit ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen ...



Fazit: 

Und hier haben wir also den zweiten Band der Fragezeichen-Reihe - yay! Ist ja schon so manches Jahr her, seit ich diese Geschichte erstmals als Hörspiel angehört habe. Jetzt das Buch zu lesen war zugegebenermaßen seltsam und schön zugleich - vor allem dann schön, wenn ich mich an bestimmte Stellen wieder erinnern konnte. Und seltsam, wenn ich zu Stellen im Buch kam, die mir einfach mal so gar nichts gesagt haben. Alles in allem ein Buch, das mir wirklich ganz gut gefallen hat und das ich gerne gelesen habe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...