[REVIEW] Ilona Andrews: Stadt der Finsternis // Ruf der Toten

Montag, 30. April 2012

Titel: Ruf der Toten
Auror/in: Ilona Andrews
Erscheinungsjahr: 2012
Originaltitel: Magic Slays
Verlag: Egmont LYX
Preis: 12,99€
Seiten: 379
Notes: 5. Teil der Stadt der Magie-Reihe.

Nach Kate Daniels‘ Austritt aus dem Orden der Ritter der mildtätigen Hilfe beginnt sie ein neues Leben als Privatdetektivin. Allerdings erweist sich die Sache zunächst noch als etwas holprig. Als die Meister der Toten jedoch die Kontrolle über einige Vampire verlieren, kann nur Kate ein Massaker verhindern. Der Einsatz bringt ihr prompt einen Auftrag ein – doch bei ihren Ermittlungen stößt Kate auf eine unheilvolle Verschwörung …


Seit kurzem erst ist Kate Daniels, ehemalige Söldnerin und jetztige Parterin des Herrn der Bestien, selbstständig und schon steckt sie wieder mitten in einem neuen Fall, der Atlanta bedroht. Zuerst geraten ganz plötzlich mehrere Vampire außer Kontrolle und selbst Ghastek, einer der höchsten Herrn der Toten, der sonst Dutzende Vampire gleichzeitig zu lenken vermag, fällt beim Versuch, sie wieder unter Kontrolle zu bekommen, in Ohnmacht.

Kurz darauf steht ein Mitglied der Red Guard, dem härtesten Wachtrupp von ganz Atlanta vor Kates Tür und bittet sie um Mithilfe, um einen Erfinder aufzuspüren, der unter ihren Augen entführt wurde. An sich schon höchst verdächtig - wohl auch, weil ein Mitglied der Red Guard im Laufe der Entführung einem Ritual geopfert wurde. Als sich dann aber auch noch herausstellt, dass der Erfinder an einer Apparatur gearbeitet hat, die Magie in einem bestimmten Radius in sich aufnehmen kann, wird klar, dass es höchste Zeit wird, den Mann zu finden.

Immerhin war es nur der kleine Prototyp, der die Vampire außer Kontrolle und sämtliche Schutzbänne der Red Guard, die den Erfinder beschützen sollten, dem Erdboden gleich gemacht hat. Aber ehe Kate es verhindern kann, wird der Prototyp erneut in Betrieb genommen und jeder Mensch, der auch nur im Entferntesten Kontakt mit Magie hatte und sich ein paar Meter um die Maschine herum befindet, stirbt auf der Stelle. Doch das ist nur der Vorgeschmack. Und jetzt müssen sich Gestaltwandler, Hexen und sogar die Herren der Toten verbünden, um eine Katastrophe zu verhindern ...

Nun also schon der 5. Band der Stadt der Finsternis. Dieses Mal wirkt Kate jedoch geradezu zahm. Scheint so, als hätte ausgerechnet Curran, seines Zeichens Herr der Bestien, die Gute an die Leine genommen. Die Geschichte an sich ist allerdings amüsant und spannend wie immer. Nur diese ewige Geschichte mit Kates ach so furchtbarem Vater Roland nervt mal wieder. Nur ein Minuspunkt also an einem ansonsten tollen Buch.

[Buchfrei] Woche 8

Sonntag, 29. April 2012

Und schon hätten wir Woche Nummer 8 hinter uns, womit schon 2/3 der Challenge vorüber sind. Puuuuh! Ich hätte wirklich nicht geglaubt, dass es hin und wieder soooooo schwierig werden würde, zu widerstehen. Aber ich bin standhaft geblieben, obgleich ich in dieser Woche nur 1 Buch abgebaut habe. Statistisch sieht es daher wie folgt aus ...

SUB zu Beginn der Challenge: 129
SUB 1. Woche: 128
SUB 2. Woche: 127
SUB 3. Woche: 125
SUB 4. Woche: 125
+ 1 Joker
SUB 5. Woche: 124
SUB 6. Woche: 123
SUB 7. Woche: 120
SUB diese Woche (8. Woche): 119
  = 11 Bücher abgebaut
 
ABGEBAUT WURDE:
Sara Shepard: Pretty Little Liars // Vogelfrei
 

[Book Goes Movie] Neuer Starttermin für "Bel-Ami"

Donnerstag, 26. April 2012

Alle, die - wie ich, wohl gemerkt - sicher waren, dass wir uns hier in Deutschland ab dem heutigen Tag nun endlich nach mehr als zweijähriger Wartezeit, die Verfilmung von Guy de Maupassants Klassiker "Bel-Ami" aunschauen können, dürften jetzt ziemlich enttäuscht sein.

Denn der Starttermin wurde - zum 1000. Mal, wie es mir scheint - erneut nach hinten verschoben. Zum Glück jedoch nur um eine Woche. Das heißt also, dass ihr schon nächste Woche, genauer am

03. Mai 2012
die Kinos stürmen dürft. :)

[REVIEW] Sara Shepard: Pretty Little Liars // Vogelfrei

Montag, 23. April 2012

Titel: Vogelfrei
Autor/in: Sara Shepard
Erscheinungsjahr: 2011
Originaltitel: Wanted
Verlag: cbt
Preis: 7,99€
Seiten: 286
Notes: Nummer 8 der Pretty Little Liars-Reihe.






A.s Identität ist aufgeklärt! Hanna, Spencer, Aria und Emily sind unglaublich erleichtert. Doch ein neuer Schock wartet auf sie: Jemand, der ihnen sehr nahe stand, ist zurück. Vielleicht gelingt es den vier jetzt, sich mit der Vergangenheit auszusöhnen? Es könnte alles so perfekt sein, doch A. hat noch nicht das letzte Wort gesprochen und wird nicht ruhen, bis die Freundinnen in eine letzte Falle getappt sind …

Alis Mörder wartet auf seine Verhandlung und es scheint zunächst so, als wären die Wogen, die die Morde an Alison und Jenna aufgeworfen haben, endlich geglättet. Aber dann ... dann betritt Courtney DiLaurentis die Bühne und die Vergangenheit holt Spencer, Aria, Hanna und Emily mit einem Schlag wieder ein. Denn Courtney ist Alis Zwillingsschwester, die bis jetzt in Psychatrien zuhause war. Anstalten wie der, in der Hanna Iris kennen gelernt und von Courtney erfahren hat, ohne zu wissen, wer sie wirklich ist.

Vor allem Emily kann ihr Glück kaum fassen, denn Courtney ist Ali. Wie sie lächelt, wie sie geht ... Doch während alle sofort in Courtney vernarrt sind, treibt A. weiterhin ihre perviden Spielchen. Und ehe Spencer sich versieht, hat sie auch schon dank A. ihre Familie zerstört. Und auch die anderen Pretty Little Liars erleben ihr blaues Wunder im vorläufigen Finale der Serie - denn wenn Ali damals fies war, kurz bevor sie starb, dann war das nichts im Vergleich zu ihrer Schwester ...

Puh. War haben frühen Morgen und mir stehen immer noch die Haare zu Berge. Was für ein Buch! Und nach dem ich inzwischen so ziemlich jedem zugetraut habe, Alison ermordet zu haben - ja, dann das. Ohne zu viel zu verraten, sei gesagt, dass dieses vorläufige Finale wirklich eines mit gigantischem Knalleffekt ist. Und eine durch gelesene Nacht war es ja mal sowas von wert. Einfach GENIAL!


[Buchfrei] Woche 7

Sonntag, 22. April 2012

Uuuuuund schon hätten wir die 7. Woche der Challenge geschafft. Puuuuh, also allmählich schlaucht diese Geschichte ganz schön. All die tollen neu erschienenen Bücher, die mich bei Thalia anlachen, die Versuchung bei Amazon.de ... Na ja. Noch 5 Wochen, dann habe ich es ja geschafft ...

Jedenfalls habe ich es diese Woche auf ganze 3 Bücher geschafft. Und ich bin verdammt stolz drauf. Man schaue also mal auf die Übersicht ...

SUB zu Beginn der Challenge: 129
SUB 1. Woche: 128
SUB 2. Woche: 127
SUB 3. Woche: 125
SUB 4. Woche: 125
+ 1 Joker
SUB 5. Woche: 124
SUB 6. Woche: 123
SUB diese Woche (7. Woche): 120
  = 10 Bücher abgebaut
 
ABGEBAUT WURDE:
Ransom Riggs: Die Insel der besonderen Kinder
Sara Shepard: Pretty Little Liars // Mörderisch
Sara Shepard: Pretty Little Liars // Herzlos
 

[REVIEW] Sara Shepard: Pretty Little Liars // Herzlos

Titel: Herzlos
Autor/in: Sara Shepard
Erscheinungsjahr: 2011
Originaltitel: Heartless
Verlag: cbt
Preis: 7,99€
Seiten: 317
Notes: Teil 7 der Pretty Little Liars.






Ali lebt! Hanna, Spencer, Emily und Aria sind sich sicher, dass sie die Totgeglaubte nach der Feuersbrunst gesehen haben. Doch niemand glaubt ihnen – und Ali bleibt verschwunden. Die vier Girls haben ohnehin genug Probleme: Aria versucht, Kontakt mit den Toten aufzunehmen, Emily ist mal wieder von zuhause weggelaufen, Spencer sucht einen Mörder in der eigenen Familie und Hanna landet in der Klapsmühle. Und A. überwacht jeden Schritt …

Nach allem, was seit Alis Verschwinden geschehen ist, auch das noch - sie lebt! Nach dem Waldbrand war sie da - bei Aria, Spencer, Hanna und Emily. Aber ehe sie irgendjemand sonst zu Gesicht bekommt, ist sie wieder verschwunden und die vier Mädchen stehen endgültig als Pretty Little Liars da - immerhin ist es nicht das erste Mal, dass die vier behaupten, jemanden gesehen zu haben, den sonst niemand gesehen hat.

Und nicht nur, dass die vier nicht mehr glaubwürdig sind - auch die Ehrlichkeit untereinander lässt doch stark zu wünschen übrig. Auf ihrer Suche nach der Wahrheit versucht Aria es mit Geisterbeschwörung und entdeckt dabei überrascht, das Noel Khan, der für sie immer ein typischer Rosewood-Junge war, doch interessanter ist, als vermutet.

Emily folgt A.s Hinweisen zu den Amisch und deckt dort ungeahnte Tatsachen auf. Spencer hingegen glaubt, den Mörder von Ali in ihrer eigenen Familie gefunden zu haben. Und zu allem Überfluss katapultiert der ständige Konkurrenzkampf mit Kate Hanna in die Psychiatrie, wo sie ungeahnt ganz genau das tut, was A. für sie geplant hat. Sie freundet sich mit einem Mädchen namens Iris an, das die ganze Zeit nur von seiner ehemaligen Mitpatientin Courtney redet. Aber dann wird Alis Mörder ganz plötzlich verhaftet - nachdem er ein weiteres Mal zugeschlagen hat ...

Ich muss schon sagen, dass ich es allmählich vor Spannung gar nicht mehr aushalte! Ständig tauchen neue Erinnerungsbruchstücke aus der Vergangenheit der vier Mädels auf und werfen immer wieder einen vollkommen neuen Blick auf die Geschehnisse aus der Nacht, in der Ali wohl ermordet wurde. Und immer dann, wenn ich mir sicher war, dass ich dieses ganze Lügengebilde endlich durchschaut habe, war alles doch wieder ganz anders. Einfach großartig.


[REVIEW] Sara Shepard: Pretty Little Liars // Mörderisch

Samstag, 21. April 2012

Titel: Mörderisch
Autor/in: Sara Shepard
Erscheinungsjahr: 2011
Originaltitel: Killer
Verlag: cbt
Preis: 7,99€
Seiten: 316
Notes: Teil 6 der Pretty Little Liars.






Die Schikanen von A. reißen nicht ab. Dabei hat Hanna genug damit zu tun, ihre Stiefschwester auszustechen. Spencer stochert in ihrer Vergangenheit herum, Emily ist mit ihrem neuen Freund beschäftigt, und Aria bandelt mit einer alten Flamme an – Jason DiLaurentis. Alis Bruder. Doch A. sieht, hört und weiß alles – und lockt die Freundinnen in eine tödliche Falle …

Ian ist tot. Da sind sich Spencer, Emily, Aria und Hanna ganz sicher. Immerhin haben sie seine Leiche doch im Wald gefunden! Aber niemand sonst glaubt ihnen - vor allem nicht Wilden, der die Durchsuchung des Waldes nach Ians Leiche sogar noch verzögert und die Mädchen drängt, kein Wort darüber zu verlieren, was sie dort draußen gesehen zu haben glauben.

Doch vor allem Emily schafft es nicht, sich an die Anweisung zu halten - schließlich war Ali ihre erste große Liebe. Und während Hanna noch immer auf ihre Weise den Kampf gegen ihre verhasste Stiefschwester Kate aufnimmt, setzt Emily alles daran, dass man ihr glaubt, dass Ian wirklich tot ist. Doch als A. wieder dazu übergeht, den vieren weiterhin SMS zu schreiben, ist eins klar - Ian war nicht A. Doch wer ist es dann? Und liegt der Schlüssel auf diese Frage vielleicht in der Vergangenheit? Oder doch im Wald?

Pretty Little Liars Nummer 6 nun also. Und immer noch macht A. Spencer, Emily, Aria und auch Hanna das Leben schwer. Doch wer nun glaubt, dass Ian A. war und die neuen Nachrichten nur von einem Trittbrettfahrer stammen, wie Officer Wilden es den Mädchen einreden will, der irrt sich gewaltig! Das 6. von bisher 6 gelesenen Büchern, das einfach unglaublich spannend, fesselnd und toll geschrieben war. Wow.


[REVIEW] Ransom Riggs: Die Insel der besonderen Kinder

Donnerstag, 19. April 2012

Titel: Die Insel der besonderen Kinder
Autor/in: Ransom Riggs
Erscheinungsjahr: 2011
Verlag: PAN
Preis: 16,99€
Seiten: 416
Notes: Hoffentlich der 1. Teil einer Reihe. :)






DIE INSEL. DIE KINDER. DAS GRAUEN. BIST DU BEREIT FÜR DIESES ABENTEUER?

Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob ein Teenager und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt …

Wenn man den unglaublichen Geschichten von Jacobs Großvater glauben darf, dann hatte der alte Mann eine wirklich fantastische Kindheit und Jugend. Zusammen mit dem Jungen, der schier übermenschliche Kräfte besaß, dem Mädchen, das schweben konnte oder auch der jungen Dame, aus deren Händen Licht schien. Als Jacob selbst noch klein war, glaubte er fest an all diese wunderbaren Gestalten und war fasziniert von den Fotos, die ihm sein Grandpa zeigte - auch, wenn er selbst damals zum Teil schon sah, dass sie nicht echt sein konnten.

Aber als Jacob älter wird, schwindet sein Glaube immer mehr und mehr. Weil er weiß, dass Menschen, die zu viel gesehen haben, oft Dinge erfinden, um es sich einfacher zu machen. Und sein Großvater war immerhin im zweiten Weltkrieg, als all diese Geschichten passiert sein sollen. Und auch als sein Grandpa immer wieder davon spricht, dass Sie ihn holen kommen, dass er Jacob schützen muss, hört im keiner zu. Erst, als der alte Mann in Jacobs Augen stirbt und Jacob im Wald ... etwas sieht, wird ihm klar, dass er auf diese Insel muss, von der sein Großvater immer erzählt hat. Und dort muss er Miss Peregrine finden, die dort einst ein Waisenhaus für ganz besondere Kinder leitete ...

Also um ehrlich zu sein - dieses Buch ist einfach wunderbar. Nicht nur, dass es eine Idee aufgreift, die mir bisher noch völlig fremd war - die Idee, nach alten, scheinbar unheimlichen Bildern zu suchen und passend zu den Fotos eine Geschichte zu erzählen. Nein, auch die Geschichte an sich ist toll. Es war mir fast unmöglich, dieses Buch aus der Hand zu legen, ehe ich es ganz gelesen hatte. Einfach toll. Und der wirklich einzige Kritikpunkt, der mir im Moment einfällt, ist der, dass die Geschichte so offen endet. Voll verdiente ...




[Buchfrei] Woche 6

Sonntag, 15. April 2012

Dann hätten wir also schon Halbzeit. Geradezu gruselig, wie die Zeit manchmal vergeht. Und das, obgleich ich diese Woche leider nur ein Buch zu lesen geschafft habe - dafür aber kein gerade schmales, das sei dazu gesagt. Jedenfalls sieht es in der Übersicht wie folgt aus ...

SUB zu Beginn der Challenge: 129
SUB 1. Woche: 128
SUB 2. Woche: 127
SUB 3. Woche: 125
SUB 4. Woche: 125
+ 1 Joker
SUB 5. Woche: 124
SUB diese Woche (6. Woche): 123
  = 7 Bücher abgebaut
 
ABGEBAUT WURDE:
Veronica Rossi: Gebannt // Unter fremdem Himmel
 

[Book Goes Movie] Der erste Blick auf Stephenie Meyer's "Seelen" ist endlich da!

Mittwoch, 11. April 2012

Nachdem Stephenie Meyer mit ihrer twilight-Saga einen derartigen Hype auslöste, ging die Veröffentlichung ihres Buches Seelen, im Original The Host beinahe unter. Nach heutigen Maßstäben übrigens eine Dystopie. ;) 

Beim Stöbern bei Youtube bin ich allerdings rein zufällig die Tage über den ersten Trailer zur Verfilmung des Buches gestolpert. Zugegeben - allzu viel sieht man da noch nicht, aber dennoch. Ich hätte nämlich auch fast vergessen, dass irgendwann - vor Ewigkeiten - mal die Rede von einer Verfilmung war.

Und falls ihr ebensolche Pappnasen seid, wie ich eine bin, hier noch mal ganz schnell die Besetzung der drei Hauptakteure:
Ich schmunzele ja gerade ganz gewaltig vor mich hin, weil ich mich im Moment total freue, dass Max Irons mit von der Partie ist - äh, ja. Aber der Reihe nach: Saoirse Ronan dürfte euch vielleicht aus der Verfilmung von Alice Sebolds In meinem Himmel bekannt sein. Max Irons war zuletzt in Red Riding Hood zu sehen und Jake Abel mimte vor gar nicht so langer Zeit einmal Percy Jacksons Widersacher Luke in Diebe im Olymp.

Und da wir das alles jetzt geklärt hätten, hier also der erste Blick auf Seelen:


[Hörbuchregal] Aufbau #1 April 2012

Dienstag, 10. April 2012

Endlich mal wieder Hörbücher! Und dann auch gleich fünf. Ui, ui, ui! Aber jetzt Schluss mit meinen Freudensbekundungen - das hier sind meine neuen Hörbücher:
  1. Im Winter ein Jahr von Scott Campbell - ach, ich weiß ja auch nicht, ich mag das Cover irgendwie  ... :)
  2. Bevor ich sterbe von Jenny Downham - schon so viel davon gehört, dass es definitiv Zeit wurde, dass ich auch mal hier hinein höre.
  3. Wo kein Zeuge ist von Elizabeth George - irgendwie bin ich wohl gerade auf einem Elizabeth George-Trip ... ohne bisher ein Buch gelesen oder ein Hörbuch gehört zu haben, das von ihr stammt. ;)
  4. Das 8. Geständnis von James Patterson - nun ja, die Schlange war's eben. Sah nach Thriller aus. That's it.
  5. Shopaholic - Die Schnäppchenjägerin von Sophie Kinsella - Buch, Film ... Hörbuch? Musste definitiv sein. :))

[REVIEW] Veronica Rossi: Gebannt // Unter fremdem Himmel

Montag, 9. April 2012

Titel: Unter fremdem Himmel
Autor/in: Veronica Rossi
Erscheinungsjahr: 2012
Originaltitel: Under the Never Sky
Verlag: Oetinger
Preis: 17,95€
Seiten: 429
Notes: Teil 1 der Reihe rund um Perry & Aria.






ZWEI WELTEN, DIE SIE TRENNEN - EINE LIEBE, DIE SIE EINT.

Als Aria aus ihrem geschützten Lebensraum, einem Raum ohne Schmerz und Leid, in die Wildnis verbannt wird, scheint ihr Tod so gut wie sicher. Wäre da nicht Perry, der so anders ist als alles, was sie kennt. Er rettet ihr das Leben.
Ganz allmählich fasst Aria Zutrauen zu ihm, und gemeinsam begeben sie sich auf eine gefährliche Olyssee, die Aria bis an ihre Grenzen bringt. Und die Gefühle in ihr weckt - Gefühle für Perry, die sie unbedingt vor ihm geheim halten muss. Denn kann ihre Liebe eine Zukunft haben in einer Welt, in der sie nicht füreinander bestimmt sind?

Aria ist siebzehn, als alles, was sie bisher für gegeben, für fest und unveränderlich in ihrem Leben hielt, mit einem Mal zusammen bricht. Denn als sie mit einigen Freunden erstmals vollkommen unbeobachtet und nicht überwacht in eine eigentlich verbotene, weil beschädigte Biosphäre eindringt, geschieht genau das, was nie passieren hätte dürfen: Soren, von dem sie doch eigentlich erfahren wollte, ob es ihrer Mutter gut geht, verliert die Nerven und dreht durch.

Im abgeschlossenen Raum der Biosphäre macht er Feuer und ausgerechnet ein Barabar, ein in die marode Anlage eingedrungener Außenseiter, einer der Menschen, die draußen noch immer unter freiem Himmel leben, rettet ihr das Leben. Doch damit nicht genug. Denn außer Aria hat auch Soren überlebt und nun setzt sein Vater alles daran, seinen Sohn vor der Strafe zu schützen, die auf all das steht, was er getan hat. Und im Zuge dessen muss er erst einmal Aria loswerden - am Besten gleich draußen in der Todeszone, wo die Außenseiter umd Überleben kämpfen ...

Also fast wie bei Daughter of Smoke and Bone // Zwischen den Welten, bin ich auch jetzt enttäuscht - irgendwie. Denn allein schon das Cover von Gebannt hat mich vor ein paar Wochen dazu veranlsst. mir das Buch unbedingt zulegen zu wollen. Einfach, weil mir das Design - auch jetzt noch - so unheimlich gefallen hat. Nach dem Lesen jedoch, ist mir allmählich klar, dass das Cover und der Klappentext mehr versprochen hatten, als gehalten wurde.

Zum einen fängt Aria seltsamerweise immer in genau den Momenten zu singen an, wenn ich die Geschichte gerade richtig toll fand. Und Perry - na ja, dank ihm war ich vermutlich viel zu häußig am Schmunzeln. Allerdings stellt sich hier einfach kein Tribute-Feeling ein - dieses fesselnde Gefühl, dass man beispielsweise beim ersten Teil der Tribute von Panem schon nach wenigen Seiten einfach nicht mehr los wird und das erst Ruhe gibt, wenn man Buch Nummer 3 zuklappt. Dazu passt der deutsche Titel im Gegensatz zum englischen Under the Never Sky nicht so ganz, da ja immer von Niemalshimmel die Rede ist. Dennoch ...


[Buchfrei] Woche 5

Sonntag, 8. April 2012

Also diese Woche bin ich eigentlich ja ganz zufrieden, was meinen voran schreitenden Abbau meines werten SUBs angeht. Wirklich. Immerhin habe ich statt in der letzten Woche keinem einzigen, in dieser, an nur einem Tag gleich 2 Bücher beendet. Da am Donnerstag allerdings auch mein erster Buchjoker eingelöst wurde, sieht es statistisch gesehen dann also mal wie folgt aus ...

SUB zu Beginn der Challenge: 129
SUB 1. Woche: 128
SUB 2. Woche: 127
SUB 3. Woche: 125
SUB 4. Woche: 125
+ 1 Joker
SUB diese Woche (5. Woche): 124
  = 6 Bücher abgebaut
ABGEBAUT WURDE:
Jennifer E. Smith: Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick
Sara Shepard: Pretty Little Liars // Teuflisch

[Reingehört] Kathy Reichs: Knochen zu Asche

Samstag, 7. April 2012

Titel: Knochen zu Asche
Autor/in: Kathy Reichs
Sprecher/in: Katja Riemann
Erscheinungsjahr: 2007
Originaltitel: Bones to Ashes
Verlag: Random House Audio
Preis: 11,95€
CDs: 6
Notes: Teil 10 der Reihe um Dr. Tempe Brennan.


Dr. Temperance Brennan ist sauer - und sie hat auch allen Grund dazu. Soeben hat ihr ein bekannter Polizist vom Skelett eines jungen Mädchens erzählt, das ohne Untersuchung seit Jahren in Polizeigewahrsam im kanadischen Distrikt "Bas-Saint-Laurent-Gaspésie-Îles-de-la-Madelaine" liegt, und der zuständige Coroner Yves Bradette weigert sich beharrlich, in diesem Fall tätig zu werden. Die forensische Anthropologin besorgt sich die Knochen, um sie zum sprechen zu bringen. Was zunächst wie das Relikt aus uralten Zeiten wirkt, entpupt sich als mörderisches Dokument aus einem besonders dunklen Kapitel der kanadischen Geschichte, in dem es um Schuld und Verstrickung, eine tabuisierte Krankheit und die damit verbundenen Verbrechen geht.

Jede Kindheit birgt Erinnerungen, an die man sich als Erwachsener nicht mehr gerne erinnert. Für Temperance Brennan ist das mysteriöse Verschwinden ihrer Sommerferienfreundin Évangéline eine derartige Erinnerung. Mehr als dreißig Jahre ist das nun her und Tempe verspürt noch immer den Drang, herauszufinden, was aus dem Mädchen geworden ist - was aus ihr und ihrer kleinen Schwester geworden ist. Als sie von einem alten Skelett erfährt, das vor Jahren in der Nähe ihres Sommerferiendomizils von damals gefunden wurde, macht sich Hoffnung und hat doch Angst, dass eben diese Hoffnung begründet sein könnte ...

Ist ja nun schon ein Weilchen her, dass ich zuletzt in die Welt von Tempe Brennan eingetaucht bin. Allerdings ist Knochen zu Asche ein prima Neueinstieg. Eine spannende, von Katja Riemann großartig erzählte Geschichte, bei der als einziges Manko nur auffällt, dass die vorhandenen 1001 französischen Namen für ein Hörbuch vielleicht doch ein wenig ungeeignet sind. Leider.

Kaufen? Joah.
Leihen? Sicher!


 

[Buchfrei] Joker #1

Donnerstag, 5. April 2012

Tadaaaa! So schaut's aus - mein Joker-Buch. Nach reiflicher Überlegung ist meine Wahl dann doch noch auf ein Buch gefallen, obgleich ich zeitweise der Meinung war, im Moment buchtechnisch wunschlos glücklich zu sein. Allerdings sah ich dann Virals - Nur die Tote kennt die Wahrheit, den 2. Teil von Kathy Reichs Jugendbuchreihe und MUSSTE ihn einfach haben. Ein Glück, dass ohnehin gerade Joker-Zeit war ... :)

[REVIEW] Sara Shepard: Pretty Little Liars // Teuflisch

Mittwoch, 4. April 2012

Titel: Teuflisch
Autor/in: Sara Shepard
Erscheinungsjahr: 2011
Originaltitel: Wicked
Preis: 7,99€
Seiten: 317
Notes: Teil 5 der Pretty Little Liars.







Alis Mörder sitzt hinter Gittern, die Identität von A. ist aufgeklärt. Endlich sind Hanna, Spencer, Aria und Emily sicher. Doch das bedeutet noch lange keinen Frieden in Rosewood. Zickenkrieg, Familiengeheimnisse und verbotene Dates halten die Freundinnen auf Trab. Dann passiert die Katastrophe: Alis Mörder wird freigesprochen. Und plötzlich tauchen wieder fiese SMS auf. Kein Zweifel - A. ist zurück, gefährlicher denn je ... 

Aria, Spencer, Emily und Hanna haben sich noch immer nicht von den Machenschaften von Mona erholt, die ihnen als A. ominöse SMS schickte, sie demütigte, grausam bis zur Schmerzgrenze und darüber hinaus. Aber Mona ist tot und Ian, Alisons Mörder sitzt im Gefängnis und wartet nur noch auf seine Verhandlung. Die Mädchen können also jetzt im Grunde endlich damit anfangen, Ali loszulassen und neu anzufangen. Theoretisch.

Praktisch sieht es allerdings ganz anders aus. Denn A. ist wieder da, fies wie eh und je. Und Ian? Ian wurde aus der Untersuchungshaft entlassen und zu Hausarrest verurteilt. Doch dann steht er plötzlich vor Spencers Hintertür und erscheint tags darauf nicht zu seiner Verhandlung, während A. weiter ihre Intrigen spinnt, die Hannas Beziehung zu ihrem Vater wieder einmal in einen Scherbenhaufen zu verwandeln drohen. Aber damit nicht genug - auch Emily, Aria und Spencer dürfen sich auf einiges gefasst machen ...

Nachdem ich die ersten vier Bände der Pretty Little Liars-Reihe regelrecht verschlungen habe, verhielt es sich auch mit Band 5 nicht anders. Ich liebe diese Bücher einfach. Denn immer dann, wenn man plötzlich zu wissen glaubt, endlich alles verstanden zu haben, zeigt Sara Shepard ihr unglaubliches Talent, alles wieder über den Haufen zu werfen und neue Verdächtige zu liefern. Wow. Einziger Kritikpunkt ist die Tatsache, dass während 317 Seiten nur eine Woche vergeht. ;)


[REVIEW] Jennifer E. Smith: Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick

Titel: Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick
Autor/in: Jennifer E. Smith
Erscheinungsjahr: 2012
Originaltitel: The Statistical Probability of Love at First Sight
Verlag: Carlsen
Preis: 16,90€
Seiten: 222






Hadley könnte sich wirklich etwas Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Dass sie dann allerdings ihr Flugzeug verpasst und erst einmal auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben: in den Jungen mit den verwuschelten Haaren und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen ... 

Als die siebzehnjährige Hadley sich am frühen Abend hektisch auf den Weg zum Flughafen macht, ahnt sie noch nicht, dass die nächsten Stunden ihr Leben vollkommen verändern werden - und das nicht nur in der Hinsicht, dass ihr Vater eine Frau heiraten wird, die sie noch nie zuvor gesehen hat. Denn als sie ihr Flugzeug nur um Minuten verpasst und somit einige Stunden bis zum nächsten warten muss, lernt sie Oliver kennen. Oliver, der ganz in der Nähe ihres Zuhauses zur Uni geht und jetzt auf Familienbesuch nachhause in seine Heimat London reist.

Oliver und Hadley bringen die Zeit bis zum Abflug auf dem Flughafen gemeinsam zu und steigen dann zusammen ins Flugzeig, wo sie während der nächsten Stunden viel über einander erfahren. Doch die Zeit lässt sich nicht anhalten. Schon bald ist Hadley auf dem Weg zur Hochzeit ihres Vaters und Oliver muss sich seiner Vergangenheit stellen. Aber ganz egal ob Hochzeit oder Beerdigung - Hadley und Oliver gelingt es nicht, einander zu vergessen ...

Ich liebe dieses Buch. Ganz einfach. Es ist einfach soooo schön. Der Schreibstil, die Geschichte an sich, Oliver und Hadley. Einfach alles. Und aus diesem Grund auch kurz und kompakt ...


[Buchfrei] Woche 4

Sonntag, 1. April 2012

Oh je, oh je. Also das war wohl nichts. So überhaupt und ganz und gar nicht. Ich hab diese Woche tatsächlich kein einziges Buch beendet. Gelesen, ja. Klar doch. Aber beendet? Nope. Peinlich, peinlich ... Und das auch noch in meiner 4. Woche, wo ich nächste Woche doch meinen ersten Joker einlösen und ein neues Buch kaufen darf. Oh Mann ...

Schon peinlich, aber so sieht es auch diese Woche noch statistisch aus ...

SUB zu Beginn der Challenge: 129
SUB 1. Woche: 128
SUB 2. Woche: 127
SUB 3. Woche: 125
SUB diese Woche (4. Woche): 125
= 4 Bücher abgebaut
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...