[Hörbuchregal] Aufbau #3 Januar 2012

Dienstag, 31. Januar 2012

Und auf den allerletzten Drücker habe ich hier also doch noch ein neues Hörbuch in diesem ersten Monat des Jahres. Nämlich folgendes ...
  1. Totgeglaubte leben länger von Kathy Reichs - der 8. Teil der Reihe rund um Tempe "Bones" Brennan.

[REVIEW] Alicia Bessette: Weiß der Himmel von dir

Sonntag, 29. Januar 2012

Titel: Weiß der Himmel von dir
Autor/in: Alicia Bessette
Erscheinungsjahr: 2010
Originaltitel: Simply From Scratch
Verlag: Weltbild
Preis: 2,99€/Mängelexemplar
Seiten: 368







In jedem Schlag meines Herzens ist auch einer für dich.

Zell und Nick waren zum Heulen glücklich: Skifahren, bis das Gesicht einfriert, Tanzen im Wohnzimmer, nächtliche Rennen mit ihrem Windhund. Und eine ganze Fußballmannschaft an Kindern wollten sie haben. Doch dann passiert die Katastrophe: Nick verunglückt tödlich. Zell zieht sich völlig zurück – bis eine ganze Reihe kleiner Wunder ihre Trauer in Zukunft verwandeln.


Mehr als ein Jahr ist es jetzt her, seit Rose-Ellens Mann Nick bei einem Unfall während seiner Aufbauarbeiten in New Orleans nach dem Hurrikan Katrina ums Leben kam. Ein Jahr, das Zell immer tiefer in ihre Depression fallen ließ. Gemeinsam mit ihrem alternden Windhund Captain Ahab begeht sie einsame Tage mit Selbstgesprächen mit der Stimme des Hundes, wagt es kaum, mit Nicks Freunden, die damals bei dem Unfall dabei waren, zu sprechen und ignoriert die verzweifelten Anrufe ihrer Ärztin, die ihr die Diagnose bezüglich ihres Herzens mitteilen will – ihr Herz, das schon vor Nicks Tod immer wieder aussetzte.

Trauriger Höhepunkt ihres Zustandes ist schließlich das Anrücken der Feuerwehr, nachdem sie im ersten Versuch überhaupt zu backen, ein vergessenes Geschenk von Nick im Backofen hat anbrennen lassen. Und alles ist Polly Pinchs Schuld. Denn wäre das Heft über die Kochshow der Promiköchen nicht in ihrem, sondern rechtmäßig im Briefkasten ihres Nachbarn Garrett gelandet, hätte sie gar nicht erst gelesen, dass derjenige, der das Rezept eines einfachen Dessert mit Unglaublich-Faktor an die Fernsehköchin sendet und es live im TV zubereitet, 20 000 Dollar gewinnen kann. Genau so viel, wie Nick für die Opfer von Katrina sammeln und spenden wollte.

Doch durch den Besuch der Feuerwehr – bestehend aus den alten Freunden von Nick und Zell, die Zell eigentlich gar nicht mehr sehen will – lernt sich auch ihre neue Nachbarin kennen. Ingrid, Garretts neunjährige Tochter. Ingrid, die fest darauf besteht, dass Polly Pinch ihre Mutter ist und die fortan gemeinsam mit Zell an einem geeigneten Rezept arbeitet, mit dem sie das Preisausschreiben und damit den Auftritt in Pollys Live-Show gewinnen könnten.

Die beiden verbringen immer mehr Zeit miteinander, kommen sich näher und nach und nach kehrt Zell ins Leben zurück, unternimmt Ausflüge mit Ingrid und ihrem Vater – und öffnet noch immer nicht Nicks letztes Geschenk, das die Feuerwehr aus dem Backofen gerettet hat. Als bald darauf Ahab, Zells Hund, den Nick einst abgöttisch liebte und damit das einzig greifbare, das Zell noch von Nick geblieben ist, verschwindet, fällt sie erneut in ein Loch. Doch dieses Mal lassen ihre Freunde nicht zu, dass sie wieder tiefer sinkt. Nicht, so lange Ingrid da ist und Garrett sie viel zu gern in seinem Leben hat. Von den anderen Bewohnern von Wippamunk, denen Nick ebenso wichtig war wie ihr, einmal ganz zu schweigen …

Zuallererst: ich habe die vergangene Nacht fast durchgelesen, weil ich einfach wissen wollte, wie die Geschichte endet – wegen Ahab, wegen Ingrid, wegen Garrett, wegen allem. Sogar wegen Polly Pinch. Die Geschichte zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht und rührt einen wahrhaft nicht nur einmal zu Tränen. Nicht, weil Nicholas Roy gestorben ist, als er gerade mit Zell einen neuen Lebensabschnitt zu begehen gedachte, weil er mit ihr eine Familie gründen wollte. Nein – einfach, weil er eine geradezu greifbare Leere hinterlässt. Im Leben aller. Und weil ihn so viele Menschen geliebt haben.

Und aus diesem Grund wirkt es gar nicht abwegig oder seltsam, dass Zell hin und wieder mit sich selbst redet – Pardon, Captain Ahab redet mit ihr, ihr Kielschweine! Ebenso wenig wie die Tatsache, dass sie ihm E-Mails schreibt und ihm von ihrem Leben ohne ihn erzählt. Von Ingrid, von Garrett und sogar von Trudy, die sie aus der High School einst als alte Küchenhexe bezeichnet hatten, weil sie gnadenlos in ihrem Hauswirtschaftsunterricht war und die Ingrids Stiefoma ist und neuerdings Skulpturen aus Holz mithilfe von Kettensägen macht. Eine Geschichte, die einen nachdenklich macht, zum Schmunzeln bringt und weinen lässt.

Oder ohne weitere Worte:



___________________________________________________


Das ist übrigens der Trailer zum Buch:


[REVIEW] Kady Cross: Das Mädchen mit dem Stahlkorsett

Mittwoch, 25. Januar 2012

Titel: Das Mädchen mit dem Stahlkorsett
Autor/in: Kady Cross
Erscheinungsjahr: 2011
Originaltitel: The Girl in the Steel Corset
Verlag: HEYNE
Preis: 14,99€
Seiten: 368
Notes: Teil 1 der Steampunk-Chronicles.






Mein Name ist Finley Jane. Ich lebe in London - der Stadt, in der Licht und Dunkelheit ganz nahe beieinander liegen. So wie bei mir selbst. Ich habe übermenschliche Kräfte, und wenn mir jemand dumm kommt, kann das für den Betreffenden schon mal böse enden. Als auf die Königin ein Mordanschlag verübt werden soll, bittet man mich, England zu retten ...
... UND DER SPAß BEGINNT!

Als auch Finleys derzeitiger Arbeitgeber zudringlich wird, hat sie endgültig die Nase voll. Sie liefert sich eine handfeste Prügelei mit dem werten Lord Felix, der natürlich den Kürzeren zieht. Als sie dann Hals über Kopf davonläuft, weil sie nicht so ganz glauben kann, dass ihre dunkle, ihre übermenschlich starke Seite wieder die Kontrolle über sie übernommen hat, wird sie angefahren - von niemand geringerem als dem reichsten Mann Englands: Griffin King, achtzehn Jahre alt, Herzog.

Griff nimmt sie pflichtschuldig mit zu sich nachhause und reimt sich Finleys Geschichte aus der Tatsache zusammen, dass auf ihren Kleidern das Wappen von Lord Felix zu finden ist und dass das junge Mädchen es offenkundig sehr eilig hatte - schließlich weiß er allzu gut, dass der Lord dazu neigt, seinen weiblichen Bediensteten lästig zu fallen. Aber als Finley wieder zu sich kommt, weckt sie erst so richtig seine Neugier, da ihre dunkle Seite die Oberhand hat - und natürlich beeindruckt ihn ihre Kraft.

Doch obgleich er ihr anbietet, sich ihnen anzuschließen, zieht es ihre dunkle Seite zu den Abgründen der Gesellschaft, oder um zu präzisieren - es zieht sie zu dem geheimnisumwitterten, berühmt berüchtigten Schwerstkriminellen Jack Dandy, in dessen Dunstkreis sich auch Lord Felix aufzuhalten pflegt. Zunächst als Mittelsmann zwischen Finley und Felix, um ihm zu übermitteln, dass er was erleben kann, wenn er je wieder ungefragt ein Mädchen anfasst, wächst die Faszination immer mehr, die ihre dunkle Seite für den undurchsichtigen und ebenso attraktiven Dandy hegt.

Derweil verliebt sich ihr wahres Ich immer mehr in Griffin, der nicht nur reich, sondern auch mächtig und auf eine ganz andere Weise als Dandy gut aussehend ist. Und außerdem lebt in seinem Hause auch noch Emily, eine kleine, rothaarige Irin, die eine bahnbrechende Erfindung nach der anderen abliefert. Und natürlich Sam Morgan. Sam, der von einem Automaten, einem Roboter aus ungeklärten Gründen so gut wie getötet wurde. Sam, den Emily wieder auf die Beine gebracht hat, indem sie sein Herz durch ein mechanisches ersetzt hat, ebenso wie die Knochen seines rechten Armes. Und außerdem gibt es da ja auch noch Jasper Rale, den loyalen, wie auch übermenschlich schnellen Cowboy aus den Staaten.

Und gemeinsam gedenken sie das Mysterium um den Maschinisten aufzuklären, der für das außer Kontrolle geraten von mehr als nur dem Automaten, der Sam verletzt hat, verantwortlich ist. Schließlich bedroht er das Empire und was noch schlimmer ist - das Leben der Queen! Ein Glück, dass Griffin Finley dabei hilft, ihre so unterschiedlichen Seiten zu vereinen, so dass sie, als es an der Zeit ist, mit Sam, Griff, Emily und Jasper Seite an Seite kämpfen kann ...

Da Steampunk so ziemliches Neuland für mich ist, war die Szenerie zunächst ein wenig verwirrend, wenn nicht gar verstörend für mich. Ich meine ganz im Erst - gepiercte Lordschaften um 1900? Aber nachdem sich diese Verwirrung endlich mal gelegt hatte, konnte ich das Buch richtig genießen - so richtig, richtig, richtig. Ich für meinen Teil mag Griffin sehr - und auch den Cliffhanger am Ende des Buches, der mich innerhalb einer Seite von einem "Was soll denn diese Sch ... der Mist jetzt?!" zu "Uiiii, wie tollig!" hat springen lassen. Ganz ohne Worte toll das Buch, auch wenn der Schreibstil manchmal ein wenig langatmig daherkommt.


[SUB] Aufbau #6 2012

Montag, 23. Januar 2012

Und schon wieder darf sich mein wertes Regal auf eine neue Bücherlast freuen. Heute: Cassie & Ky 2: Die Flucht von Ally Condie. Wohlgemerkt - nachdem man es bei Thalia wieder einmal nicht hinbekommen hat, das Buch zum offiziellen Veröffentlichungstermin auch vorrätig zu haben. Dieser Termin war nämlich eigentlich der vergangene Freitag, der 20. Januar 2012. Nun, sei es drum, ich hab es ja jetzt, das Buch ... und freu mich aufs Lesen. :)

[BOOK NEWS] Cody Mcfadyen's Smoky Barrett geht mit "Die Stille vor dem Tod" in die 5. Runde!

Sonntag, 22. Januar 2012

Und so schaut es aus - das fünfte Buch der Smoky Barrett-Reihe von Cody Mcfadyen. In Worten: Die Stille vor dem Tod. Und worum geht es? Nun, hierum:

"Sie sind weniger als ein Flüstern. Sie sind das Nichts, die Stille vor dem Tod", sagt die junge Frau, die blutverschmiert vor Smoky Barrett auf dem Rasen kniet. In dem Haus hinter ihr liegen drei tote Menschen. Ein Wahnsinniger hat hier gewütet und in jedem Haus der Straße die Bewohner hingerichtet. Während Smoky noch rätselt, was hier geschehen ist, offenbart ihr ein Anruf ihres Chefs das ganze Ausmaß des Schreckens: Es wurden drei weitere Morde nach dem gleichen Muster begangen. Die Tatorte liegen weit voneinander entfernt, doch sie geschahen exakt zeitgleich. Der Killer löschte auch dort eine ganze Nachbarschaft aus. Smoky hat nur eine Gewissheit: Jemand hat das perfekte Verbrechen entwickelt. Er kann es jederzeit begehen. An jedem Ort. Und es gibt nur einen Hinweis, mit dem Smoky den Täter identifizieren kann - die Stille, bevor er zuschlägt. 

 Erscheinen wird Teil 5 der Buchreihe dann am 

20. Juli 2012

[REVIEW] Amber Kizer: Flüsternde Seelen

Samstag, 21. Januar 2012

Titel: Flüsternde Seelen
Autor/in: Amber Kizer
Erscheinungsjahr: 2011
Originaltitel: Wildcat Fireflies
Verlag: PAN
Preis: 14,99€
Seiten: 426
Notes: Teil 2 der Meridian-Reihe
- Rezensionsexemplar -





Das Mädchen Meridian schwebt in größter Gefahr: Als Fenestra ist es ihre Aufgabe, den Seelen der Verstorbenen den Weg in dem Himmel zu weisen – doch sie hat dunkle Gegenspieler, die dies verhindern wollen. Auf der Flucht vor den Aternocti gelangt Meridian in eine friedlich wirkende Kleinstadt, in der sie die Gegenwart einer anderen Fenestra spürt. Kann sie diese finden, bevor die Aternocti es tun?

Nach dem Tod ihrer Tante reist Meridian mit Tens, ihrem Wächter und Freund geradezu ziellos durch die Gegend - zumindest tun sie das, bis sie in das kleine Städtchen Carmel kommen, wo sich für Meridian ihr Aufenthalt ganz und gar richtig anfühlt. Sie kommen bei einer netten Restaurantbesitzerin unter und erkunden die Gegend. Dabei treffen sie unerwartet auf den Glaskünstler Rumi, der Meridians Eigenschaft als Fenestra auf Anhieb erkennt.

Er erweist sich als gute Hilfe, als sie ihm berichten, dass sie ein Mädchen wie Meridian suchen und dass sie wohl an einem Ort sein muss, wo ältere Leute leben. Bald schon ist Rumis Suche erfolgreich und Meridian und Tens wird klar, dass Juliette, das Mädchen, das sie so verzweifelt suchen, sich in einem unheimlichen Pflegeheim befindet, in dem es nicht mit rechten Dingen zuzugehen scheint. Doch als sie Juliette erklären wollen, wer sie in Wirklichkeit ist, glaubt diese ihnen nicht und läuft davon.

Und mit einem Mal bleibt Tens und Merry kaum noch Zeit - denn im Pflegejeim, in dem außer alten Leuten auch noch Kinder leben, geht eine Aternocti ein und aus. Dann, als Juliette doch noch ihre wahre Identität erfahren will, greifen die Aternocti an, zünden Bomben und töten Menschen. Dann zieht auch noch Ein Hurrikan herauf und mit einem Mal müssen Meridian und Juliette sich nicht nur vor den Aternocti fürchten ...

Nachdem zwischen dem Erscheinen des ersten und des zweiten Bandes der Meridian-Reihe nunmehr gute zwei Jahre lagen, fiel es mir zunächst doch recht schwer, mich wieder in die Geschichte einzufinden, vor allem deshalb, weil die beiden Bücher nahtlos ineinander übergehen, es in Flüsternde Seelen gerade einmal ein paar Wochen her ist, dass Meridian und Tens am Ende von Dunkle Umarmung mit dem Pickup davon gefahren sind.

Aus diesem Grunde erscheinen die ersten 50-70 Seiten auch sehr langatmig, was sie im Rückblick jedoch gar nicht sind. Unabhängig davon aber, gibt es im Verlauf der Geschichte immer wieder Momente, in denen man das Gefühl bekommt, dass Meridian und Tens doch ein ganz gewöhnliches Paar sind. Als Kontrastprogramm entpuppen sich diese Szenen allerdings fast als ein wenig verwirrend, da stets einer von beiden etwas tut, was absolut nicht ins Bild zu passen scheint. Im Grunde dennoch ein ganz gutes Buch, auch wenn die Geschichte leider nicht immer ganz so stimmig in sich ist.



Mein Dank für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars gilt Droemer Knaur, beziehungsweise dem PAN-Verlag.

[SUB] Aufbau #5 2012

Man sollte doch meinen, dass man zumindest bei Media Markt keine Gefahr läuft, in die Fängen von Kisten voll Mängelexemplare zu gelangen. Aber nein. Natürlich mussten dort heute früh gleich zwei volle Kisten direkt hinter dem Eingang stehen ... und mich ganz frech angrinsen. Zumindest kam es mir so vor. So kam es dann also, dass mein Bücherregal diese Woche euch noch über die neuen Bücher 10-14 freuen darf ...

  1. Unsterbliche Versuchung von Raven Hart
  2. Interview mit einem Vampir von Anne Rice
  3. The Others: Sie sind unter uns von Jess Haines
  4. Scarpetta von Patricia Cornwell
  5. Jaz Parks in ... Man lebt nur ewig von Jennifer Rardin

Warum habe ich diese Bücher gekauft?
  1. Weil es tatsächlich der erste Teil einer Reihe ist.
  2. Weil ich dieses Buch schon lange lesen wollte
  3. Weil das Buch der Start einer Serie ist, die ganz interessant klingt.
  4. Da wir hier einen Teil der Kay Scarpetta-Reihe hätten, die ich ja endlich mal ganz lesen möchte.
  5. Das Cover gefiel mir einfach.
Wo habe ich die Bücher gekauft?
Wie gesagt - ausgerechnet bei Media Markt. :))

[Hörbuchregal] Aufbau #2 Januar 2012

Ja, ich war wieder fleißig. Oder besser wir - Manfred und ich. Und daher hätte ich heute gleich vier neue Hörbücher zu präsentieren:
  1. Tintenblut von Cornelia Funke - endlich auch Teil 2 der Tintentrilogie.
  2. Ein Vampir kommt selten allein von Katie MacAlister - Teil 6 der Dark Ones-Reihe.
  3. Vater Unser von Jilliane Hoffman - keine Ahnung, worum es hier geht.
  4. Mädchenfänger von Jilliane Hoffman

[SUB] Aufbau #4 2012

Donnerstag, 19. Januar 2012

Und schon wieder konnte ich nicht widerstehen. Was müssen diese verdammten Kisten mit den Mängelexemplaren denn auch immer noch da herumstehen? Und vor allem - warum müssen die gerade heute wieder aufgefüllt worden sein? Waruuuum? 

Heute hätten wir dann also:
  1. Mit dir an meiner Seite von Nicholas Sparks
  2. Wir waren jung und brauchten das Gel von Lisa Seelig & Elena Senft
  3. Der Brandstifter von Jane Casey

Warum habe ich diese Bücher gekauft?
  1. Weil ich der Meinung bin, dass ich jetzt auch mal mit dem Lesen von Nicholas Sparks anfangen sollte.
  2. Weil das Buch nach Spaß klang.
  3. Weil der Klappentext mich angesprochen hat.
Wo habe ich die Bücher gekauft?
Erneut bei Weltbild.

[SUB] Aufbau #3 2012

Mittwoch, 18. Januar 2012

Habe ich schon erwähnt, dass Kisten voll mit so genannten Mängelexemplaren mein ganz persönlicher Fluch sind? Weil ich einfach nicht daran vorbeigehen kann, ohne darin herumzustöbern - und in 99,9% der Fälle auch etwas zu finden, was ich unbedingt gebrauchen kann. Und so auch heute. Da laufe ich nichts ahnend durch die Stadt und entdecke wenige Minuten vor dem Ende der Mittagspause gleich mehrere dieser Kisten. Klar, dass ich da nach der Arbeit gleich hinmusste ...

Da hätten wir also:
  1. evermore: Die Unsterblichen von Alyson Noel
  2. Night World: Engel der Verdammnis von Lisa J. Smith
  3. Weiß der Himmel von dir von Alicia Bessette
  4. Morgenrot von Tanja Heitmann
  5. Wintermond von Tanja Heitmann
  6. Virals von Kathy Reichs

Warum habe ich gerade diese Bücher gekauft?
  1. Weil ich die Hoffnung habe, dass ich ja vielleicht das Buch lesen werde, nachdem mir das Hörbuch einfach nicht gelegen hat
  2. Weil ich der Annahme war, dass es sich um den ersten Band einer Reihe handelt. Natürlich war dem nicht so - es ist Band 3.
  3. Ein Buch, das ich schon eine Weile lesen wollte, aber nie dazu gekommen bin.
  4. Ein zweiter Versuch, mich an Tanja Heitmanns Bücher heranzuwagen.
  5. Wenn ein zweiter Versuch, dann auch richtig, oder? ;)
  6. Weil mir das Buch so gut gefallen hat und ich so ganz von vorne mit dem Sammeln dieser Reihe anfangen kann.
Wo habe ich die Bücher gekauft?
Bei Weltbild.

[Book Goes Movie] Deutscher Starttermin für „Bel-Ami“

Mittwoch, 11. Januar 2012

Ich weiß ja nicht recht, ob ihr es schon mitbekommen habt – aber für den Fall, dass dem nicht so ist, hier noch einmal in aller Deutlichkeit: „Bel-Ami“ hat einen deutschen Starttermin! Ja, klar, natürlich kann sich daran immer noch etwas ändern, aber dennoch …

Starttermin ist der
26. April 2012

So lange mussten wir warten und jetzt haben wir zumindest einmal ein ungefähres Datum. Hmm, da schauen wir und doch gleich noch mal den neuen HD-Trailer an, oder? ;)



[SUB] Aufbau #2 2012

Montag, 9. Januar 2012

Und auch diese Woche darf sich mein wertes Bücherregal wieder über Neuzugänge freuen. Und heute einmal wieder ganz im Sinne zweier Serien. Zum einen hätten wir da ein indirektes Mitglied twilight-Saga oder auch Bis(s)-Reihe. Zum anderen hätte ich hier mal eben den 2. Teil der Infernal Devices, auch bekannt als Chroniken der Schattenjäger. Ganz genau also:
  1. the twilight Saga: breaking dawn von Mark Cotta Vaz
  2. Clockwork Prince von Cassandra Clare

Warum habe ich gerade dieses Buch gekauft?
  1. Weil ich schon ewig darauf gewartet habe und bereits die Bücher zu new moon und twilight besitze.
  2. Weil ich unbedingt wissen möchte, wie die Geschichte weiter geht.

Wo habe ich dieses Buch gekauft?
  1. Bei Weltbild.
  2. Bei Thalia.

[REVIEW] Brodi Ashton: ewiglich - Die Sehnsucht

Sonntag, 8. Januar 2012

Titel: Die Sehnsucht
Autor/in: Brodi Ashton
Erscheinungsjahr: 2012
Originaltitel: Everneath
Verlag: Oetinger
Preis: 17,95€
Seiten: 380
Notes: Teil 1 der ewiglich-Trilogie.






Wenn die Sehnsucht größer ist als die Vernunft ...
Wenn die Hoffnung stärker ist als die Angst ...
Wenn die Liebe ewig ist ...

Nikkis Erinnerung ist das Einzige, was ihr geblieben ist. Die Erinnerung an Jack, ihre große Liebe. Nach hundert Jahren, die sie ins Ewigseits verbannt war - Jahre voller Sehnsucht -, darf Nikki noch einmal zurückkehren in ihre Welt, um Abschied zu nehmen, bevor sie an der Seite des verführerischen, aber undurchschaubaren Cole endgültig in die Unterwelt eintreten muss. Doch bald schon wird Nikki klar, dass Jack sie nicht ein weiteres Mal gehen lassen wird. Und dass Liebe stärker ist als alle Macht der Welt ...

Als Nikki nach einem halben Jahr in unserer Zeitrechnung und hundert Jahren in der Zeit der Ewiglichen nachhause zurückkehrt, findet sie alles verändert und doch so wie früher vor. Ihr Bruder liebt sie nach wie vor genauso sehr, ebenso wie ihr Vater - auch wenn letzterer noch immer von der Zeit gezeichnet ist, die seine Tochter einfach so vom Erdboden verschluckt war. Doch Nikki bleiben nur noch sechs Monate, bis sie beide wieder verlassen muss, sechs Monate, bis sie die Tunnel holen und sie niemehr nachhause zurückkehren kann.

Doch während Nikki ihre Familie über alles liebt, ist sie doch nur für einen einzigen zurückgekommen: Jack. Jack, dessen Bild in ihrem Kopf sie hundert Jahre lang nicht den Verstand verlieren ließ, während alles andere verschwand - Erinnerungen, Gefühle, alles. Doch Jack ist auch der Grund dafür gewesen, warum sie damals mit Cole mitgegangen ist, ihn ins Ewigseits begleitet hat. Weil Nikki glaubte, er habe sie betrogen, weil ihr Vater nur um seines Wahlkampfes willen, öffentlich verkünden wollte, dass er dem betrunkenen Autofahrer, der ihre Mutter auf dem Gewissen hat, vergibt. Weil Nikki nicht mehr fühlen wollte.

Zurück in der Schule allerdings, wird klar, dass ihre beste Freundin Jules inzwischen in Jack verliebt ist, der wiederum noch immer Nikki liebt. Und während Nikki mit der Zeit wieder all ihre Gefühle wiedererlangt, wird ihr klar, dass sie nicht mehr gehen will. Weil Jack sie immer noch liebt und damals, als ie verschwand, einen regelrechten Zusammenbruch hatte. Doch Cole hat nicht vor, sie einfach so davonkommen zu lassen - nicht, so lange sie die potenzielle Nachfolgerin der Königin der Ewiglichen sein könnte.

Er tut alles, um sie dazu zu überreden, auch eine Ewigliche zu werden. Nikki jedoch wählte eher die Tunnel und damit die ewige Verdammnis, als ihre eigene Unsterblichkeit mit dem Leben, der Energie von anderen zu bezahlen, wie Cole und die anderen Ewiglichen es tun. Doch als Nikki Jack endlich erzählt, was passiert ist, ist die Zeit fast abgelaufen, die Tunnel sind nah und Nikki muss noch immer einen Weg finden, wie sie bei Jack bleiben kann ...

Wenngleich mich das Cover jetzt nicht gerade angesprochen hat - was ist das eigentlich für ein komisches Dings oben auf dem Cover? -, habe ich aus einer Laune heraus dann doch beschlossen, mir das Buch zu kaufen - und sofort zu lesen, wie man sieht. Und ich bereue nichts. Zwar dauert es eine Weile, bis man mit dieser ganzen Ewigseits-Geschichte vertraut ist und nach und nach auch nachvollziehen kann, wie Nikki dort gelandet ist, aber dennoch hat das Lesen richtig Spaß gemacht.

Nikkis große Liebe Jack schafft es daher auf Anhieb in meine Wish you were real ...-Liste. Er liebt Nikki trotz ihres plötzlichen Verschwindens und auch trotz der Tatsache, dass sie ihm damals keine Chance gegeben hat, sich zu erklären, geradezu übermenschlich. Zugleich fällt es ihm aber auch schwer, Nikkis Geschichte zu begreifen und zu verarbeiten - was menschlich ist. Alles in allem - mit Jack Caputo - ein wirklich tolles Buch, das Lust auf die anderen beiden Bücher der Trilogie macht! :)


[Reingehört] Katie MacAlister: Vampir im Schottenrock

Samstag, 7. Januar 2012

Titel: Vampir im Schottenrock
Autor/in: Katie MacAlister
Sprecher/in: Vera Teltz
Erscheinungsjahr: 2010
Originaltitel: Even Vampires get the Blues
Verlag: argon
Preis: 14,95€
CDs: 4
Notes: Teil 4 der Dark Ones-Reihe.



 Als Samantha aus dem Orden der Wahrsager hinausgeworfen wird, gründet sie mit ihrer Cousine Clare eine Detektei. Schließlich besitzt Sam als Halbelfe immer noch das Talent, verlorene Dinge aufzuspüren. Ihr erster Klient ist der attraktive Paen Scott, der ihr den Auftrag gibt, eine verschollene Statue zu finden. Der geheimnisvolle Schotte zieht Sam magisch an. Sie ist überzeugt davon, dass dieser Mann für sie bestimmt ist …

Paen steckt in der Klemme. Als ein Dämonenfürst eine alte Schuld einfordert und von ihm verlangt, eine alte Statue zu beschaffen, wendet er sich händeringend an Sam und Clare, die ihre Detektei „Das Dritte Auge“ gerade erst eröffnet haben und überdies bereits nach einem verschollenen Manuskript suchen. Vor allem Sam fällt ihm sofort ins Auge, während sein jüngerer Bruder Finn ein Auge auf Clare wirft.

Doch die Zeit drängt, immerhin steht die Seele von Paens Mutter auf dem Spiel, wenn er nicht innerhalb von fünf Tagen die verlangte Statue gefunden hat. Doch dann sucht plötzlich ein anderer Klient nach einer ganz anderen Statue und verlangt ausführliche Ermittlungen. Ein mysteriöses Wesen mit einem Affen auf der Schulter hat immer wieder seinen Auftritt. Und unversehens hat Paen erstmals eine Seele und Sam ist seine Geliebte. Aber natürlich bleibt es nicht bei Friedefreudeeierkuchen. Nein, ein Krieg der Dämonen steht kurz bevor …

Teil 4 der Dark Ones-Reihe von Katie MacAlister. Und wieder war es toll. Super erzählt von Vera Teltz, prima Story, tolle Buchreihe. Verdiente, bodenständige …


[SUB] Aufbau #1 2012

Freitag, 6. Januar 2012

Seit 6 Tagen schreiben wir erst das Jahr 2012 und schon gibt es in Sachen SuB wieder einmal Nachschub, Es ist einfach furchtbar mit mir. Aber da waren wir in der Mittagspause mal bei Thalia und ... Nun ja, entschuldigen, dass ich am Abend gleich noch mal hinmarschiert bin, tut das wohl nicht. Aber sei es jetzt einfach mal drum. Als ersten Aufbau in Sachen Stapel ungelesener Bücher hätten wir hier:
  1. Engelsnacht von Lauren Kate
  2. ewiglich: Die Sehnsucht von Brodi Ashton
  3. Ein Vampir für gewisse Stunden von Lynsay Sands

Warum habe ich dieses Buch gekauft?
  1. Weil ein ganz lieber Mensch vor einiger Zeit darauf bestanden hat, dass ich dieses Buch auch lesen muss. Das hat gereicht.
  2. Weil mich der Klappentext - ganz im Gegensatz zum Cover - auf Anhieb angesprochen hat.
  3. Weil ich allmählich mal aufholen muss, was diese Vampir-Reihe angeht und diese Aufholjagd vermutlich in einer Challenge endet ...
Wo habe ich diese Bücher gekauft?
Bei Thalia, oh ja. :)

[BOOK NEWS] Offizielles Cover zu Cassandra Clare's "City of Lost Souls"

Nun gut, das ist es also: das offizielle Cover zum fünften - englischen Original - Buch aus Cassandra Clare's "The Mortal Instruments"-Series, zu Deutsch "Chroniken der Unterwelt". Und ich mag es nicht. Und immerhin war ich bis zu Buch vier - City of Fallen Angels - immer der festen Überzeugung, dass die englischen Originalausgaben schöner sind als die deutschen Übersetzungen. Spätestens jetzt bin ich gegenteiliger Meinung und freue mich schon, dass ich das dort oben nicht sehen muss, sobald Buch 5 denn endlich mal in Deutsch erscheint ... Hmmm ...

[Hörbuchregal] Aufbau/#1 Januar 2012

Mittwoch, 4. Januar 2012

Neues Jahr, heißt natürlich auch neue Hörbücher. In diesem Fall gleich fünf neue. Da hätten wir nämlich ...
  1. Blind Date mit einem Vampir von Katie MacAlister - Teil 1 der Vampirreihe rund um die Dunklen. Als Buch schon prima, was heißt, dass ich auf die Hörbuchversion ja schon gespannt bin. :)
  2. Blutsschwestern von Richelle Mead - Teil 1 der Vampire Academy-Reihe, was wohl heißt, dass ich jetzt auch mal anfangen kann, die Reihe zu hören, hatte ich bisher ja nur Teil 2.
  3. Schattenträume von Richelle Mead - Teil 3 der Vampire Academy-Serie.
  4. Eragon: Die Weisheit des Feuers von Christopher Paolini - Teil 3 der Eragon-Reihe
  5. Hummeldumm von Tommy Jaud - Klang genial, musste ich haben! :)

[REVIEW] Anna Koch & Axel Lilienblum: Du hast mich auf dem Balkon vergessen

Dienstag, 3. Januar 2012

Autor/in: Anna Koch & Axel Lilienblum
Erscheinungsjahr: 2010
Originaltitel: Du hast mich auf dem Balkon vergessen
Verlag: Rowohlt
Preis: 8,99€
Seiten: 267
Notes: Geburtstagsgeschenk :)






22:40
Falls meine Freundin fragt, ich schlaf heut Nacht bei dir, hier geht’s ab wie Sau! :-)
22:53
Dasselbe hat sie mir eben auch geschrieben.

0:24
Bin unterwegs, aber mein Rad hat einen Platten!
0:26
Soso, also für mich sieht es so aus, als würdest du gerade noch Drinks bestellen! Winke, winke ...

0:51
Liege schon im Bett und denke daran, wie schön es jetzt wäre, nochmal deine Kippen zu spüren ...

3:25
Alter, ich bin so voll … Grad auf dem Weg nach Hause! Wo bist du?
3:27
Auf dem Rücksitz!?

Die SMS von letzter Nacht ist nicht wie jede andere Kurznachricht. Sie ist unverblümt, voller Emotionen, manchmal hieroglyphisch – und häufig an den falschen adressiert. Sie erzählt von Liebe, Lust und Übelkeit, von fremden Betten und frischen Brötchen und dem mitunter harten Aufschlag in der Realität am nächsten Morgen. Eines haben aber alle hier versammelten SMS gemein: Sie sind äußerst unterhaltsam.


Wenn der Hintern SMS verschickt, die höchst pikante Kurznachricht, die eigentlich für die Freundin gedacht war, plötzlich an Mama geht, wenn das Lesen und Verstehen einer Nachricht unversehens zur unüberwindbaren Herausforderung wird. Dann lohnt es sich definitiv, daraus ein Buch zu machen, dessen Unterhaltungsspektrum von einem leichten Stirnrunzeln bis hin zu einem lautstarken Lachen reicht. Unbedingt zu empfehlen, auch wenn so manche SMS wohl ihren Witz verloren hat, da nicht immer ganz klar ist, wann von Mann und wann von Frau die Rede ist.


Hier mal eine kleine Kostprobe:

2:15
Der Typ hat mir grad ins Genick gebissen, es blutet. Twilight hat uns nichts als Scherereien gebracht.

0:22
Suchst du neue Freunde? Schick eine SMS mit „Hurensöhne“ an 110.


[Reingehört] Lisa Jackson: Ewig sollst du schlafen

Montag, 2. Januar 2012

Titel: Ewig sollst du schlafen
Autor/in: Lisa Jackson
Sprecher/in: Julia Fischer
Erscheinungsjahr: 2007
Originaltitel: The Morning After
Verlag: Ame Hören
Preis: 19,90€
CDs: 6






Um sie herum herrscht tiefe Dunkelheit. Ein süßlicher, unangenehmer Geruch nimmt ihr fast den Atem, als die junge Frau aus tiefer Bewusstlosigkeit erwacht. Gedämpft hört sie das Prasseln von Erde und ein grausames Lachen - und erkennt in plötzlicher Panik, dass sie lebendig begraben wird. Sie wird nicht das letzte Opfer des sadistischen Killers bleiben. dessen verstörende Taten sind für die Journalistin Nikki Gillette zunächst nichts weiter als neuer Stoff für die Titelseiten. Sie ahnt noch nicht, dass der Mörder einen kranken Plan verfolgt, in dem sie eine Schlüsselrolle spielt ... 

Lebendig begraben. Mutterseelenallein mit Ausnahme der halb verwesten Leiche, erstickend – so starb Barbara „Bobby“ Marks. Und ihr Mörder macht sich auch noch einen Spaß daraus, dass er nicht nur sie, sondern auch ihr ungeborenes Kind getötet hat. Und er spielt ein Spiel. Sein Gegner: Detective Reed, der mit Bobby eine Affäre hatte und der der Vater des ungeborenen Babys war. Doch was will dieser sadistische Mörder?

Die junge Journalistin Nikki Gillette nimmt die Spur auf und arbeitet schon bald mit Reed zusammen, als man ihn aufgrund seiner Verbindung zu Barbara – die zudem nur das erste von mehreren Opfern ist – von dem Fall suspendiert. Und die beiden geben nicht auf. Denn schließlich wird auch eine Freundin von Nikki entführt und es wird klar, dass der Täter in der Vergangenheit zu finden ist. Die Frage ist nur, ob es nicht schon zu spät ist …

Meine Lisa Jackson-Premiere. Und ich war eigentlich recht zufrieden. Wobei ich allerdings anmerken muss, dass die hohe Anzahl von Tracks auf den 6 CDs sowohl gut als auch schlecht ist. Gut, weil es so leichter fällt, wieder in die Geschichte hinein zu finden, wenn man mal eine kleine Pause gemacht hat. Schlecht, weil man irgendwie das Gefühl hat, eeeeeweig zu brauchen, was den Fall wiederum langatmig macht. Aber dennoch gesunde …

[REVIEW] Ilsa J. Bick: Ashes - Brennendes Herz

Sonntag, 1. Januar 2012

Titel: Brennendes Herz
Autor/in: Ilsa J. Bick
Erscheinungsjahr: 2011
Originaltitel: Ashes
Verlag: Egmont INK
Preis: 19,99€
Seiten: 503
Notes: Teil 1 der Ashes-Reihe.
- Rezensionsexemplar -




Wie weit würdest du gehen, um deine Liebe zu retten?

Er blickte zu ihr hinab. Zarte, makellose Schneekristalle legten sich auf sein Haar.
„Meinst du das ernst?“
Sie waren einander so nah, dass sie das Pulsieren seiner Halsschlagader sah.
„Ja“, antwortete sie, „das meine ich ernst.“
„Dann möchte ich, dass du mir etwas versprichst“, sagte er.
Alex‘ Herz begann laut und heftig zu pochen. „Was?“
„Falls ich mich verändere“, begann Tom, „versprich mir, dass du mich umbringst.“


Alex ist erst siebzehn Jahre alt und hat doch bereits mit ihrem Leben abgeschlossen, als sie zu einer Wanderung in die Berge aufbricht, um die Asche ihrer Eltern in einen See zu streuen … und sich vielleicht umzubringen. Zuerst der Tod ihrer Eltern und dann die Diagnose eines bösartigen Gehirntumors, der auf keine Behandlung anspricht, haben ihr alles genommen. Doch dann passiert etwas sowohl Unvorhergesehenes, wie auch Furchtbares. Denn gerade, als sie auf die kleine mürrische Ellie, deren Hündin Mina und ihren Großvater Jack getroffen ist, verändert sich … einfach alles.

Während Ellie und Alex nur vor Schmerzen kaum klar denken können, als diese Art von unheimlichem Blitz über sie hereinbricht, stirbt Jack auf der Stelle – genau, wie auch scharenweise Vögel und andere Tiere. Alex bleibt mit Ellie zurück, die sich nur nach langem Weigern dazu überreden lässt, Alex zu begleiten. Zudem funktioniert kein Handy mehr, kein iPod, nichts, was man als technische Spielerei bezeichnen könnte.

Auf ihrer Wanderung zu einer Hütte der Parküberwachung begegnet den beiden immer wieder das Grauen in Persona – ob vollkommen durchgedrehte Jugendliche, die eine ältere Frau verspeisen oder auch verwilderte Hunde, die in ihnen ihre nächste Mahlzeit sehen. Doch dann treffen sie auf Tom und alles scheint plötzlich nur noch halb so schlimm zu sein. Als Soldat in Afghanistan weiß er sich in der Wildnis zu helfen und rettet Alex und Ellie immer wieder das Leben.

Aber gerade, als die drei sich aufmachen, um herauszufinden, ob das, was sie über ein altes Funkgerät aus anderen Ländern erfahren haben – dass irgendjemand über Atommülldeponien EMP-Bomben gezündet hat und diese sich dann von selbst in die Luft gejagt haben – überschlagen sich die Ereignisse. Andere Überlebende – mit Ausnahme weniger Ausnahmen in Alex‘ und Toms Alter haben nur Menschen ab fünfundsechzig überlebt – schießen Tom an und nehmen Ellie und Mina mit, ohne dass Alex sie aufhalten kann.

Schließlich bleibt Alex keine andere Wahl, als Tom zurückzulassen und Hilfe zu holen. Im Städtchen Rule nimmt man sie nach anfänglichen Zweifeln auf und kehrt mir ihr zu der Stelle zurück, wo sie Tom zurücklassen musste. Aber er ist verschwunden. Kaum, dass sie wieder in Rule ist, steht eines fest – freiwillig lässt man sie dort nicht mehr gehen. Sieht man in den Verschonten in Alex‘ Alter doch die Zukunft. Und außerdem ist da auch noch Chris, der Enkel des Vorsitzenden des Rats der Fünf, der in Rule das Sagen hat und die still geschwiegene Tatsache, dass es sehr wohl einen Grund gibt, warum die Stadt bisher von den Monstern, den dem Wahnsinn verfallenen Jugendlichen verschont wurde …

Nachdem dieses Buch in der Vergangenheit immer mal wieder in einem Atenzug mit den Tributen von Panem genannt wurde, die ich ja geradezu verschlungen habe, waren meine Erwartungen dementsprechend hoch. Und kritisch, wie ich bin, hat es auch seine Zeit gedauert, bis ich richtigen Zugang zum Buch bekommen habe. Aber als es dann so weit war, hat mich die Geschichte so gefesselt, dass ich das Buch kaum aus der Hand nehmen konnte.

Nicht nur, dass der Gedanke, dass wir Menschen uns irgendwann selbst in die Steinzeit – oder so ähnlich – zurückkatapultieren, gar nicht mal so abwegig ist. Nein, auch die Reaktionen der Menschen auf diese Katastrophe werden so realistisch dargestellt, dass man bisweilen das Gefühl hat, mit Alex, Tom und Ellie durch die Lande zu ziehen. Der Beginn einer Reihe, der Lust auf mehr macht. Oder besser – der Auftakt einer Reihe, die man einfach weiter lesen will. Einziger Minuspunkt ist der hohe Ekelfaktor und die Tatsache, dass das Buch auch im Hinblick auf den Hintergrund des buchstäblichen Weltuntergangs leider nicht für schwache Mägen geeignet ist.



Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares bedanke ich mich herzlich bei Egmont INK.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...