[REVIEW] Cornelia Funke - Steinernes Fleisch

Sonntag, 29. Mai 2011


Erscheinungsjahr: 2010
Verlag: Dressler
Preis: 19,95€
Seiten: 351
Notes: Teil 1 der RECKLESS-Reihe
Steinernes Fleisch bei Amazon

Treten Sie ein in die Welt hinter dem Spiegel! Obwohl Jacob Reckless immer darauf geachtet hat, die Welt hinter dem Spiegel vor seinem Bruder Will geheimzuhalten, ist dieser ihm gefolgt. Doch in dem wunderbaren Reich lauern tödliche Gefahren: Will wird von einem Goyl angegriffen und beginnt, zu Jade zu versteinern. Verzweifelt will Jacob ihn retten, aber nur die Feen haben die Macht, das Steinerne Fleisch aufzuhalten. Gemeinsam mit Clara, Wills großer Liebe, und der Gestaltwandlerin Fuchs macht Jacob sich auf die gefährliche Reise ...

Reckless – bei Jacob Reckless ist dieser Name Programm. Immerhin lebt er auch in der Welt hinter dem Spiegel. Allerdings kommt es, dass er ein einziges Mal zu waghalsig ist und ihn sein Bruder Will dabei beobachtet, wie er im einstigen Arbeitszimmer ihres Vaters im Spiegel verschwindet. Kurz entschlossen folgt er seinem älteren Bruder und setzt mit dieser Entscheidung eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben der beiden Brüder für immer verändern werden.

Denn im Land hinter dem Spiegel ist es vollkommen anders als in der Welt, die wir alle kennen. Nachdem der Vater der Reckless-Brüder einfach so verschwand, entdeckte Jacob den Spiegel und ihm wurde klar, wohin sein Vater verschwunden ist. Seit jener Zeit, seit er ein Junge war, lebt er nun schon zeitweise im Reich hinter dem Spiegel. Als Kind betrat er jene geheimnisvolle Welt nur dann, wenn ihm der Kummer seiner Mutter über den Kopf wuchs. Doch kaum, dass er erwachsen wurde, blieb er länger dort und besuchte seinen kleinen Bruder nur hin und wieder.

Als Will Jacob also dieses eine Mal hinter den Spiegel folgt, hat er keine Ahnung von den Gefahren dieser Welt. Der Welt, in der eine Kaiserin regiert und in der sein Bruder als Schatzjäger seinen Unterhalt verdient. Als Jäger auf Dinge wie die goldene Kugel, die die Prinzessin im Märchen über den Froschkönig in den Brunnen fallen lässt. An sich eine wunderschöne und ungemein magische Welt. Wenn da nicht die Goyl wären.

Die Goyl, deren König Kami’en die Herrschaft über das Land hinter dem Spiegel anstrebt. Als Will dann auch noch von einem Goyl attakiert wird und die Verwandlung zum Goyl einsetzt, gibt Jacob alles, um seinen Bruder zu retten. Denn Goyl sind keine Menschen. Sie bestehen aus einer Art Stein – genauso wie ihr Herz. Und am schlimmsten – wenn ein Mensch sich in einen Goyl verwandelt, vergisst er sein Menschenleben und existiert nur noch für die Goyl und ihren König.

Doch dass Will sich auch noch in einen einzigartigen Jade-Goyl zu verwandeln droht, macht die Suche nach der Rettung seines kleinen Bruders für Jacob nur noch schwerer. Denn jeder, der ihn sieht, weiß, was er einmal werden wird, Immerhin gibt es über den Jade-Goyl schon immer Legenden. Doch Jacob denkt nicht einmal daran, aufzugeben. Immerhin ist Will sein Bruder, der einzige, der ihm noch geblieben ist …

Ich muss ja zugeben, dass das hier jetzt wirklich mein allererstes Buch von Cornelia Funke war. Aber ich fand es so unsäglich genial, so toll, so fantastisch und großartig, dass ich kaum auf die Fortsetzung dieser Geschichte warten kann. Großartige Charaktere und eine noch tollere Story. Einfach schön.


[Hörbuchregal] Aufbau/#3 Mai 2011

Montag, 23. Mai 2011

Und zum zweiten Mal in diesem Monat besteht der Nachschub für mein wertes Hörbuchregal nur aus einer einzigen Lesung. Nämlich ...
  1. Leichenblässe von Simon Beckett - Teil 1 besitze ich schon, von daher ist Teil 3, den wir hier dann also hätten, noch irgendwie ... nahe liegend. Denke ich jedenfalls mal.
Nur ein neues Hörbuch - klar. Aber es klingt wirklich interessant. Jedoch werde ich es mir wohl erst dann anhören, wenn ich auch Teil 2 besitze - immerhin ergibt das Ganze dann wohl ein bisschen mehr Sinn.

[REVIEW] Lynn Raven - Das Blut des Dämons

Samstag, 21. Mai 2011


Erscheinungsjahr: 2010
Verlag: Ueberreuter
Preis: 14,95€
Seiten: 447
Notes: Teil 3 der Reihe rund um Dawn und Julien
Das Blut des Dämons bei Amazon

Das Glück von Dawn und Julien scheint nur von kurzer Dauer: Dawn schwebt in Lebensgefahr, ihr Körper versagt langsam, aber unaufhaltsam. Allein Juliens Blut hält sie noch bei Kräften. In seiner Verzweiflung weigert der sich, das Unvermeidliche hinzunehmen, und will Dawn mithilfe der mystischen Kräfte seiner Vorväter retten. Dafür bricht Julien ein ehernes Gesetz der Welt der Lamia - ein Verbrechen, für das es nur ein Urteil gibt: den Tod. Die Liebe zwischen Dawn und Julien scheint dem Untergang geweiht …

Dunkle Wolken im Paradies. Dawns Zustand verschlechtert sich immer mehr und das einzige, das ihr noch Kraft verleiht, ist Juliens Blut – was in der Welt der Lamia auch schon die Grenzen der Legalität sprengt. Doch als Julien auch noch beschließt, seine gesamte Familie zu verraten, indem er das Blut der ersten Princessa Strogoja aus seinem Versteck holt und es ihr zu trinken gibt, in der Hoffnung, sie so retten zu können, fangen die Probleme erst richtig an.

Denn waren es bisher nur Verleumdungen, der seine Familie den schlechten Ruf von Verrätern verdankt, bricht Julien nun wirklich alle geltenden Regeln der Lamia, um seine geliebte Dawn zu retten. Dass er hierbei auch keineswegs davor zurückschreckt, sich seinem Zwillingsbruder Adrien entgegenzustellen, ja, handgreiflich zu werden, zeigt wieder einmal, wie weit er für Dawn gehen würde. Doch Verrat an den Fürsten, wie er ihn für Dawn begangen hat, bleibt nun einmal Verrat. Und darauf steht der Tod …

Ich habe es hinter mir! Puuuuh. Im Moment fehlen mir gerade wirklich die Worte, um meine Erleichterung darüber, dass ich diese verdammte Buchreihe nun endlich abgeschlossen habe, zu beschreiben. Denn jedes einzelne Buch war Folter. Grauenvoll. Grässlich. Dawn ist so sympathisch wie Zahnweh und Julien ist … unsexy, großkotzig und total besitzergreifend. Ich könnte jetzt ewig so weiter schreiben, darüber wettern, wie grässlich diese Reihe war, aber ich lass es einfach bleiben und hoffe, das meine Bewertung Erklärung genug ist – wobei die natürlich sogar noch gütig ausgefallen ist, aufgrund meiner Erleichterung.


[Hörbuchregal] Aufbau/#2 Mai 2011

Donnerstag, 19. Mai 2011

Ja, es gibt schon wieder Nachschub an der Hörbuchfront. Und zwar Nachschub in Sachen Kerstin Gier, Richard Montanari, Karin Slaughter und John Katzenbach. Genauer gesagt also:
  1. In Wahrheit wird viel mehr gelogen von Kerstin Gier - mal ganz ohne Gwendolyn und Gideon und ohne Zeitreisen. Bin mir ja noch nicht sicher, ob ich das so mag.
  2. Crucifix von Richard Montanari - endlich auch mal Teil 2 der Reihe rund um Kevin Byrne und Jessica Balzano. Der Rosenkranzkiller geht um, so viel weiß ich bisher - und mir kribbelt es schon in den Fingern, mehr herauszufinden.
  3. Verstummt von Karin Slaughter - nachdem ich den Auftakt zur Will Trent-Reihe so toll fand, war die Hörbuchversion einfach ein Muss.
  4. Die Anstalt von John Katzenbach - man könnte meinen, ich lerne es einfach nicht. Nachdem ich zweimal so enttäuscht wurde, musste es daher natürlich auch noch ein drittes Hörbuch des Autors sein ... natürlich.

[REVIEW] Mark Nykanen - Totenstarre

Dienstag, 17. Mai 2011

Erscheinungsjahr: 2007
Originaltitel: The Bone Parade
Verlag: Blanvalet
Preis: 8,95€
Seiten: 415
Totenstarre bei Amazon

Die Skulpturenserie "Familiy Planning 1 - 8" machte den Bildhauer Ashley Stassler weltberühmt. Niemand weiß jedoch, wie er seine beunruhigenden künstlerischen Effekte erzielt: Sein Werkstoff sind die Menschen selbst. Für sie hat er ein perfides Programm entwickelt, an dessen Ende er von ihrem Körper Abdrucke nimmt, die er anschließend in Bronze gießt. Mit "Family Planning 9" will Stassler sich nun als Künstler unsterblich machen. Dazu entführt er eine Familie auf seine Ranch nach Utah, wo er ein bizarres Atelier eingerichtet hat. Doch irgendetwas läuft diesmal anders: Stassler, der sonst kühle Distanz zu seinen Modellen wahrt, glaubt, in der Tochter der Familie eine Seelenverwandte zu finden, die ihn auch erotisch ungemein fasziniert. Und dann taucht die Kunststudentin Kerry auf. Sie hofft, von Stasslers Arbeit lernen zu können. Doch der ist im Moment mit ganz anderen Dingen beschäftigt. Da entdeckt Kerry zufällig ein makabres unterirdisches Verlies - und die gekidnappte Familie...


Kerry ist unglaublich gespannt und fasziniert, als der berühmte Bildhauer Ashley Stassler ihr ein mehrmonatiges Praktikum in seiner Werkstatt erlaubt. Doch eben jene Euphorie, von ihrem großen Idol in die geheime Kunst der Bildhauerei eingeführt zu werden, endet jäh, als Kerry durch puren Zufall Stasslers wahre Werkstatt entdeckt. Die nämlich beinhaltet eine gekidnappte Familie, die er dort unten, im Keller unter seiner Scheune, festhält und formt, wie er es gerne hätte. Und natürlich erwischt Stassler sie dabei, wie sie unbefugt sein Allerheiligstes betritt …

Bald darauf beginnt Kerrys Kunstdozentin sich große Sorgen um ihre Studentin zu machen. Schließlich meldet sie sich nicht mehr wie versprochen bei ihr. Und außerdem ist dies das erste Mal, dass Ashley Stassler eine Praktikantin bei sich aufgenommen hat. Wer weiß denn schon, was im Kopf eines Künstlers vorgeht, dessen Arbeit solche Todesangst verbildlicht. Gemeinsam mit einem Journalisten macht sie sich kurzerhand auf nach Utah, um der Sache auf den Grund zu gehen …

Ganz ehrlich? Anhand des Klappentextes habe ich mir so viel von diesem Buch versprochen, was es nicht eingehalten hat. Nicht nur, dass mir die werte Kunsttante allmählich auf den Nerv gegangen ist mit ihrer Begriffsstutzigkeit. Nein, auch Kerry ist nicht gerade die Hellste, um es einmal ganz drastisch klar zu stellen. Zudem hat sich die Geschichte eine Ewigkeit in die Länge gezogen, so dass ich ewig an diesem Buch herumgelesen habe, bis ich es dann doch endlich bezwungen hatte. Aus all diesen Gründen dann also …


[REVIEW] Cody Mcfadyen - Ausgelöscht

Montag, 9. Mai 2011

Erscheinungsjahr: 2011
Originaltitel: Abandoned
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 19,95€
Seiten: 459
Notes: Teil 4 der Smoky Barrett-Reihe
Ausgelöscht bei Amazon

Smoky Barrett und die anderen Hochzeitsgäste blicken auf das Brautpaar vor dem Altar. Plötzlich durchbricht Motorenheulen die Stille. Ein schwarzer Mustang hält vor der Kirche. Die Tür öffnet sich, und eine Frau wird auf die Straße gestoßen. Ihr Kopf ist kahl geschoren, die Haut von blutigen Ritzern übersäht. Sie taumelt auf den Altar zu, fällt auf die Knie und stößt einen lautlosen Schrei aus.

Was als romantische Hochzeit am Strand gedacht war, endet in einer Katastrophe. Denn mitten in den Feierlichkeiten wird eine Frau vor den Augen der geladenen Gäste aus einem Wagen geworfen. Eine Frau mit kahl rasiertem Kopf, schwer vernarbtem Köper und Fesselspuren an den Händen. Eine Frau, die vor sieben Jahren verschwand und wie es aussieht seither irgendwo im Dunkeln gefangen gehalten und misshandelt wurde.

Als Smoky mit ihrem Team dem Ehemann der vermissten Frau einen Besuch abstattet, findet sie dort ein Horrorszenario vor. Denn nicht nur, dass besagter Mann schon kurz nach dem Verschwinden seiner Frau wieder geheiratet hat, nein, eben jene Frau wurde auch kürzlich durch eine Lobotomie ihres Lebens beraubt, woraufhin ihr Mann die Kontrolle verlor und versuchte, seine beiden Kinder zu erdrosseln.

Nur einer der Jungen überlebt, während sein Vater Smoky eine widerwärtige Geschichte auftischt, wonach vor sieben Jahren in einem Chatroom ein Unbekannter zu ihm Kontakt aufnahm und ihm anbot, seine Frau verschwinden zu lassen, sofern er das Geld ihrer Lebensversicherung erhält, das er ausgezahlt bekommt, sobald man seine Frau nach sieben Jahren für tot erklärt. Und er stimmte zu.

Doch wer ist der Unbekannte? Als Smoky und ihr Team weiter nachforschen, wird ihnen klar, dass der Unbekannte schon eine ganze Weile sein Unwesen treibt, gab es in den vergangenen Jahren doch hier und da immer mal wieder Meldungen über Frauen, die erst jahrelang verschwunden waren und dann aufgefunden wurden, wobei an allen eine Lobotomie durchgeführt wurde – was den Schluss zulässt, dass der Täter dies nur getan hat, wenn er sein Geld nicht bekommen hat. Und das wiederum lässt die noch unbekannte Zahl derer, die auf das Angebot des Unbekannten eingegangen sind und ihm das versprochene Geld dann auch gezahlt haben, ins Astronomische wachsen.

Doch neben ihrem aktuellen Fall beschäftigt Smoky zudem die Tatsache, dass sie wieder schwanger ist – mit über vierzig. Von Tommy. Und in Anbetracht dessen, dass sie beim letzten Mal, als sie schwanger war, eine Abtreibung vornehmen ließ, weil sie vorhatte, sich umzubringen, nur um es dann doch nicht zu tun, hat das Wissen um ihre neuerliche Schwangerschaft ein besonderes Gewicht. Jedoch fast noch mehr, als sie in die Fängen des Killers gerät und außer um ihr eigenes auch noch um das Leben ihres ungeborenen Kindes fürchten muss …

Smoky Barrett Nummer 4. Und mieser geht es echt nicht mehr. An sich ist die Story ja wirklich gut. Aber dann muss natürlich wieder Smoky Barrett daher kommen und ihren eigenen Willen über alles andere stellen. Na, danke auch. Ich kann über vieles hinwegsehen, aber darüber nun einmal nicht. Denn meiner Meinung nach hat niemand das Recht, sein eigenes Leben über das eines anderes zu stellen – und das gilt auch für die Smoky Barretts dieser Welt.

Und auch dafür, dass es da keine Rolle spielt, ob Smoky schwanger ist oder nicht. Denn besagtes Kind hat sie schon aus anderen Gründen gar nicht erst verdient. Und sie ist schon über vierzig. Nicht erst Mitte zwanzig, wie gewisse andere Menschen, die im Gegensatz zu Smoky ihr Leben noch vor sich haben. Nein, das geht alles so gar nicht. Von daher fällt meine Bewertung auch so aus:


[REVIEW] Mo Hayder - Ritualmord

Donnerstag, 5. Mai 2011

Erscheinungsjahr: 2008
Originaltitel: Ritual
Verlag: Goldmann
Preis: 19,95€
Seiten: 414
Notes: Teil 3 der Reihe um Jack Caffery
Ritualmord bei Amazon

Der Albtraum beginnt, als Polizeitaucherin Flea Marley im trüben Wasser des Hafens von Bristol eine einzelne menschliche Hand zu fassen bekommt. Es gibt keine Leiche, keine Hinweise auf die Herkunft des bizarren Funds. Kurz darauf entdeckt man eine weitere Hand, und der Fall wird immer rätselhafter. Verbirgt sich ein blutiges Ritual dahinter? Die Ermittlungen führen Flea Marley und DI Jack Caffery in eine Welt, wo scheinbar teuflische Kräfte mit allen Mitteln in Schach gehalten werden müssen ...

Nachdem es in London nichts mehr gab, was ihn halten konnte, versucht Detective Inspector Jack Caffery sein Glück ab sofort in Bristol. Und gleich sein erster Fall dort führt ihn mit Polizeitaucherin Flea Marley zusammen. Die nämlich hat eine menschliche Hand im Hafenbecken von Bristol gefunden und benötigt nun Cafferys Hilfe, den – vermutlich toten – Besitzer der Hand zu finden.

Kurz darauf findet sich eine weitere Hand ganz in der Nähe des ersten Fundortes, die zur ersten Hand gehört. Und dann behauptet auch noch eine Angestellte des Restaurants, das dem Fundort der ersten Hand gegenüberliegt, ein seltsames Wesen gesehen zu haben. Einen Tokoloshe, eine Art kleiner, aber umso grausamer Dämon.

Als bald darauf auch noch der Sohn von Fleas Kollegen Dundas verschwindet, scheint die Situation zu eskalieren. Denn als Flea und Caffery auf eine heiße Spur stoßen, scheint es schon zu spät zu sein. Zu spät, um Jonah Dundas zu finden, der verschwunden ist und der, wie es aussieht in den Fängen eines skrupellosen Mannes ist, der mit Körperteilen handelt, die in gewissen Religionen eine besondere Bedeutung haben …

Das zweite Buch, das ich nun schon von Mo Hayder gelesen habe und zugleich der 3. Teil ihrer Buchreihe um Jack Caffery. Obgleich die Reihenfolge nicht ganz stimmt, in der ich die Bücher gelesen habe, bleibe ich doch dabei, dass Haut Ritualmord weit übertrifft. Aber dennoch war auch dieses Buch keine Zeitverschwendung. Von daher dann auch gesunde …

[SUB] Aufbau #5 2011

Dienstag, 3. Mai 2011


Heute war ich mit einer Freundin in der Stadt, unsere Version eines ach so typischen Mädels-Nachmittags. Ähm ja ... Jedenfalls war das Ergebnis Folgendes:

Titel: Unterwegs
Autor: Jack Kerouac
Erscheinungsjahr: 1998
Verlag: rororo
Preis: 9,95€
Seiten: 384

Warum habe ich dieses Buch gekauft?
Weil es im letzten Jahr mit Kristen Stewart, Garrett Hedlund und vor allem Tom Sturridge verfilmt wurde. Ja, vor allem, wirklich allem steht das Buch wegen letzterem ab sofort in meinem Bücherregal. :)

Wo habe ich dieses Buch gekauft?
Ähm ... Thalia? :))

[Hörbuchregal] Aufbau/#1 Mai 2011

Fangen wir in diesem Monat doch einfach mal ein bisschen bescheiden an - wie wäre das? Ja, fangen wir einfach mal hiermit an ...
  1. Septagon von Richard Montanari - Teil 5 der Reihe um Jessica Balzano und Kevin Byrne. Wenn dieser Teil so gut ist, wie die anderen, dann weiß ich schon jetzt, wie das Review aussehen wird. Nämlich gut. Sehr. Sehr. Gut.
Schöne Aussichten. Wirklich, sehr schöne Aussichten. :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...